Laden...
Bamberg

Lost in Paradise

Michael Memmel Jeden trifft die Corona-Krise anders. Heinrich Stenzel aus Gundelsheim und seine Frau trifft sie in den USA - mitten auf einer Reise um die Welt. Nach sechs Wochen und Stationen in Sing...
Artikel drucken Artikel einbetten

Michael Memmel Jeden trifft die Corona-Krise anders. Heinrich Stenzel aus Gundelsheim und seine Frau trifft sie in den USA - mitten auf einer Reise um die Welt. Nach sechs Wochen und Stationen in Singapur, Melbourne, Auckland, Hawaii und San Francisco ist das Rentnerpaar im eigenen Domizil in Bradenton/Florida am Golf von Mexico gestrandet. Von hier "gibt es kein Entkommen", schreibt uns der FT-Leser mit dem Betreff "Lost in Paradise" und richtet sich auf zwei, drei Monate Aufenthalt ein. Er erzählt, wie die "Amis" die Infektionsgefahr vor einer Woche noch stark unterschätzt hätten, mittlerweile aber auch alle Strände geschlossen haben. Auslöser waren die "Spring Breaks" mit Tausenden von Studenten.

Und wie ist ansonsten die Lage? "Es scheint an jedem Tag die Sonne. Der Pool ist nur 50 Meter entfernt und wir werden sicher nicht verhungern oder verdursten." Ja, es gibt sicher härtere Schicksale. Und doch ist es etwas anderes, ob jemand freiwillig oder gezwungenermaßen an einem Ort verbringt. So schicken wir beste Grüße über den großen Teich und drücken die Daumen bei der Suche nach einem Weiterflug.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren