Kulmbach
Kegeln

Lohengriner Herren wenden Spiel in der Schlusspaarung

Zunächst sah es nicht gut aus für den Kegel-Landesligisten Lohengrin Kulmbach: Das Spitzenduo Förster/ Gebhard musste Mannschaftspunkte an den FSV Sandharla...
Artikel drucken Artikel einbetten
Jörg Förtsch hat mit der Tagesbestleistung (544 Holz) großen Anteil am Sieg von Lohengrin Kulmbach in der Landesliga Nord.  Foto: Monika Limmer
Jörg Förtsch hat mit der Tagesbestleistung (544 Holz) großen Anteil am Sieg von Lohengrin Kulmbach in der Landesliga Nord. Foto: Monika Limmer
Zunächst sah es nicht gut aus für den Kegel-Landesligisten Lohengrin Kulmbach: Das Spitzenduo Förster/ Gebhard musste Mannschaftspunkte an den FSV Sandharlanden abgeben. Erst die Schlusspaarung brachte den Sieg - nicht zuletzt dank Jörg Förtsch, der in der Vorsaison noch in der zweiten Mannschaft kegelte.
Die Lohengriner Damen machten in der Bezirksoberliga zwar etwa 40 Holz mehr als ihre männlichen Kollegen, verloren aber deutlich mit 1:7 beim MTV Bamberg.


Herren-Landesliga Nord

Loh. Kulmbach -
Sandharlanden 5:3 (3086:3036)

Trotz eines schlechten Starts gelang dem KV Lohengrin ein 5:3-Sieg. Vor allem im Abräumen war der KV besser (1042:955 Holz, 20:42 Fehler). Patrick Förster und Gerald Gebhard scheiterten an der 500er-Marke und mussten  Punkte abgeben. Im Mittelfeld sorgten Matthias Meußgeyer (513) und Alexander Lutz (521) trotz mittelmäßiger Leistungen für die Wende. Mit 2:2 und 12 Überholz ging Lohengrin in die Schlusspaarung. Jörg Förtsch wurde mit starken 544 Holz zum Tagesbesten und hatte dabei mit Stephan Wagner (525) einen sicheren Partner. So brachte die Schlusspaarung den Sieg - und damit die Tabellenführung. mm
Ergbnisse: P. Foerster (492) - J. Paukstadt (508) 2:2; G. Gebhard (491) - M. Klingshirn (538) 0:4; M. Meußgeyer (513) - F. Köberl (474) 3:1; A. Lutz (521) - H. Meister (485) 3:1; S. Wagner (525) - M. Obermeier (542) 1:3; J. Förtsch (544) - P. Stingl (489) 4:0.


Damen-Bezirksoberliga

MTV Bamberg -
Loh. Kulmbach 7:1 (3121:3002)

Trotz starker Einzelleistungen und einem gutem Gesamtergebnis mussten sich die Lohengriner Damen bei ihrem ersten Spiel in der Bezirksoberliga mit einer Niederlage abfinden. Die meisten Paarungen gingen knapp verloren, nur Mannschaftsführerin Bärbel Pfeiffer rettete mit 532 Holz den Ehrenpunkt für den Liga-Neuling. mm
Ergebnisse: L. Roland (526) - M. Biemüller (526) 3:1; S. Reuther (533) - M. Karassek (466) 3:1; M. Krause (517) - J. Witzgall (506) 3:1; J. Geck (532) - T. Schindler (492) 3:1; C. Eichelsdörfer (500) - B. Pfeiffer (532) 1:3; F. Geck (513) - C. Lauterbach (480) 4:0.

B.-W. Kulmbach -
Con. Oberhaid 6:2 (2931:2807)

In der Startpaarung verpasste Petra Bayer mit nur drei Holz Differenz knapp einen Mannschaftspunkt. Jutta Gäßlein an ihrer Seite brachte die Blau-Weißen mit 29 Holz in Führung.
Im Mittelblock verlor Birgit Reiers , doch Ilse Schneider holte einen weiteren Mannschaftspunkt. Vor der Schlusspaarung war die Partie wieder offen, Oberhaid führte lediglich mit einem Kegel.
Barbara Dörnhöfer und Sandra Rehm entschieden ihre Duelle klar für sich. Damit feiern die Blau-Weißen mit 124 Holz Vorsprung ihren ersten Sieg in der Bezirksoberliga. rh
Ergebnisse: P. Bayer (507) - S. Karl (509) 2:2; J. Gäßlein (458) - M. Krug (427) 3:1; B. Reiers (433) - H. Küffner (488) 1:3; I. Schneider (491) - K. Rödig (466) 2:2; B. Dörnhöfer (515) - T. Schwartz (447) 3,5:0,5; S. Rehm (527) - J. Corintan (470) 4:0.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren