Kulmbach

Lösungen über Grenzen hinweg

Die Universitäten Bayreuth und Pilsen sowie der Landkreis Kulmbach wollen beim Thema Migration eng zusammenarbeiten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zum Integrationstreffen gehörte auch eine Führung durch das Gewürzmuseum. Foto: Sonny Adam
Zum Integrationstreffen gehörte auch eine Führung durch das Gewürzmuseum. Foto: Sonny Adam
+2 Bilder

Die Flüchtlingskrise lässt sich auf Dauer nur bewältigen, wenn eine gemeinsame europäische Lösung gefunden wird. Eine Meinung, die nicht nur Bundeskanzlerin Angela Merkel vehement vertritt.

Die Europäische Union stellt aus dem Fonds für regionale Entwicklung für alle Programme, die die territoriale Zusammenarbeit stärken sollen, insgesamt 8,9 Milliarden Euro zur Verfügung. Davon entfallen 6,6 Milliarden Euro auf die grenzübergreifende Zusammenarbeit, dem Freistaat Bayern und der Tschechischen Republik stehen für Kooperationen 103,4 Millionen Euro zur Verfügung.

Unterschiedliche Ausgangslage

Ein konkretes Projekt beschäftigt sich mit dem Themenkomplex Migration und Integration. Es ist mit 420 000 Euro unterfüttert und wird von den Universitäten Bayreuth und Pilsen vorangetrieben. Die Bildungskoordinatoren des Landkreises Kulmbach, Peter Müller und Souzan Nicholson, haben im Landratsamt mit Nicolai Teufel und Fabian Liedl von der Uni Bayreuth dieses Projekt vorgestellt. An zwei Tagen trafen sich Akteure aus Kulmbach und Pilsen, um gemeinsam über über eine Problemlösung zu sprechen.

Die Ausgangssituation ist sehr unterschiedlich. Denn in ganz Tschechien sind nicht einmal so viele Flüchtlinge untergebracht wie im Landkreis Kulmbach allein. Der östliche Nachbar hat eher ein Problem mit Arbeitsmigranten als mit Menschen, die vor Krieg, Unruhen oder Hunger und Armut geflohen sind.

Hilfsprogramme und Angebote werden in Tschechien vorwiegend vom Zentrum für Integration oder von Firmen getragen. Im Landkreis Kulmbach arbeiten soziale Organisationen eng mit ehrenamtlich Tätigen zusammen. Zahlreiche private Initiativen sind entstanden. Der Fokus liegt auf dem Ehrenamt. Koordiniert werden soll alles von den Bildungskoordinatoren des Landkreises.

Ziele der Kooperation sind eine Stärkung der grenzübergreifenden Koordination und das Hervorheben von "Best Practice"-Beispielen.

Die Gummi-Stiftung setze Sprachpaten ein, erläuterte Elsbeth Oberhammer. "Außerdem gibt es das Projekt ,Brückenbauer', das den Neuzugewanderten hift, sich in Deutschland zurechtzufinden."

Projekt "Buntschau"

Karin Minet vom Literaturverein berichtete von der Zeitung "Buntschau", die Sprachpaten mit Flüchtlingen erarbeitet haben (wir berichteten). "Wir haben uns einmal im Monat getroffen, auf freiwilliger Basis. Wir haben zusammen gegessen und gefeiert. Das war schön für alle", erklärte Minet.

Seit der Veröffentlichung der "Buntschau" habe es schon Anfragen anderer Gruppierungen und von Integrationsbegeisterten gegeben.

Außerdem gibt es noch die Asylsozialberatung des Caritas-Verbandes. Im beruflichen Schulzentrum werden junge Flüchtlinge in speziellen Klassen auf das Arbeitsleben vorbereitet.

Die Universitäten Bayreuth und Pilsen möchten ein virtuelles Wissenszentrum aufbauen, einen Kooperationsvertrag schließen und Workshops zur Vernetzung von Politik, Verwaltung und zivilgesellschaftlichen Organisationen anbieten.

"Krise ohne Flüchtlinge"

Fabian Liedl betonte, dass es in Tschechien eine "Flüchtlingskrise ohne Flüchtlinge" gebe. Die Gesellschaft nehme Flüchtlinge völlig anders wahr als in Deutschland.

Bei dem zweitägigen Treffen in Kulmbach sollten aber vor allem die Potenziale entdeckt werden, die in der Migration stecken. "Die Leute sollten mehr lächeln", war ein Wunsch, den Flüchtlinge äußerten.

Nicolai Teufel präsentierte die Ergebnisse des Workshops. "Es muss die Möglichkeit geben, individualisierte Betreuungsangebote zu schaffen. Aber in Kulmbach haben wir paradiesische Zustände", sagte Teufel. Bislang hätten vor allem Männer über 40, Familien, die unter sich bleiben, und Singles, die alleine geflüchtet sind, Probleme, Anschluss zu finden. Aus diesem Grund seien niederschwellige Angebote wichtig.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren