Laden...
Dittersbrunn
Brandschutz

"Löschzwerge" sind schon ganz heiß auf die neue Tragkraftspritze

Ganz geheuer ist Lea, Marie und Hanna das feuerrote Riesending nicht: Die drei "Löschzwerge" beäugen die "Fox S" neugierig, aber mit respektvollem Abstand. Felix dagegen hat mit der hochmodernen Tragk...
Artikel drucken Artikel einbetten
Freuen sich über die neue Tragkraftspritze (v. li.): die "Löschzwerge" Eva, Petra, Jona, Hanna, Emily, Lea, Marie, Franziska, Nina, Luca, Paula, Leni, Theresa, Felix, Elias und Simon.  Foto: Martina Drossel
Freuen sich über die neue Tragkraftspritze (v. li.): die "Löschzwerge" Eva, Petra, Jona, Hanna, Emily, Lea, Marie, Franziska, Nina, Luca, Paula, Leni, Theresa, Felix, Elias und Simon. Foto: Martina Drossel

Ganz geheuer ist Lea, Marie und Hanna das feuerrote Riesending nicht: Die drei "Löschzwerge" beäugen die "Fox S" neugierig, aber mit respektvollem Abstand. Felix dagegen hat mit der hochmodernen Tragkraftspritze längst Freundschaft geschlossen: Ganz lässig lehnt er sich gegen die Pumpe, grinst den Erwachsenen frech entgegen - und lässt diese schmunzeln.

Das neue Hochleistungsgerät der Freiwilligen Feuerwehr Dittersbrunn-Sträublingshof sorgt bei allen Aktiven für zufriedene Gesichter. Nun soll das Herzstück der Wehr am 4. Mai unter den kirchlichen Segen gestellt werden. "Meine Maschinisten sind allesamt sehr angetan", sagt Kommandant Stefan Batz. Die neue Pumpe aus dem Hause Rosenbauer liefert bei acht bar Wasserdruck 1200 Liter Wasser, hat einen Elektrostarter und wird komplett elektronisch geregelt. Und sie wiegt nur 149 Kilogramm, die bisherige brachte 200 auf die Waage. "Die Pumpe ist schon einige Monate bei uns im Einsatz, hat ihre Feuertaufe auch schon bestanden. Und weil wir so lange keine Zeit hatten, sie zu segnen, machen wir nun gleich zwei Festtage draus."

Das Festwochenende beginnt am Samstag, 4. Mai, standesgemäß mit einem Floriansumzug. Die Festgäste stellen sich dafür um 17.30 Uhr auf. Pfarrer Udo Zettelmaier zelebriert ab 18 Uhr einen Gottesdienst in der liebevoll dekorierten Festscheune von Vereinsvorsitzendem Winfried Lieb in Dittersbrunn, im Rahmen dessen am Ende die Pumpe ihren kirchlichen Segen erhält. Ab 19.15 Uhr werden verdiente Feuerwehrleute geehrt. Gegen 20 Uhr garantieren "Katha und die Frankenbuam" für Stimmung. Wer sich zu sehr verausgabt hat (und natürlich auch alle anderen), der kann sich am Sonntag, 5. Mai, ab 9.30 Uhr mit Weißwürsten und Weißbier vom Fass stärken. Um 10 Uhr wird es dann kriminell: Helmut Vorndran lässt in seinem neuesten Werk "Die Kamuelsfeder" Leute sterben und die Kommissare Haderlein, Lagerfeld und natürlich auch Ermittlerschweinchen Riemenschneider auf Spurensuche gehen. Der Nachmittag ist dann den Kindern vorbehalten: Das Spielmobil des Landkreises ist ab 13.30 Uhr mit Hüpfburg und Kinderschminken vor Ort. Darüber hinaus gibt es Vorführungen von Feuerwehren. mad

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren