Bamberg
verabschiedung

Lob für Reinhold Wunder

In einer kleinen Feierstunde ist jetzt Landwirtschaftsdirektor Reinhold Wunder offiziell verabschiedet worden. Der Bereichsleiter Landwirtschaft am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamber...
Artikel drucken Artikel einbetten
Reinhold Wunder
Reinhold Wunder

In einer kleinen Feierstunde ist jetzt Landwirtschaftsdirektor Reinhold Wunder offiziell verabschiedet worden. Der Bereichsleiter Landwirtschaft am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg war am 1. Oktober mit 60 Jahren aus gesundheitlichen Gründen in den vorzeitigen Ruhestand getreten.

Wie das Amt mitteilt, war Wunder ab 1996 zunächst stellvertretender Leiter des Amtes für Landwirtschaft und Ernäh-rung Bamberg und ab 2000 stellvertretender Leiter des Verbundamtes Bamberg/Forchheim. Am 27. Juli 2003 trat er dann die Nachfolge des damaligen Amtsleiters Ernst-Jürgen Dahlmann an.

Beharrlich und erfahren

In seiner Zeit am Bamberger Amt war Reinhold Wunder schwerpunktmäßig auch für den Bereich Agrarstruktur zuständig. Sein enormer Erfahrungsschatz, seine Beharrlichkeit und seine Fähigkeit, Netzwerke zu schaffen, seien Grundlage gewesen für eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Landratsämtern Bamberg und Forchheim. Dies betonten in ihren Grußworten nicht nur Ministerialrat Georg Stark vom Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, sondern auch der Forchheimer Landrat Herrmann Ulm und der stellvertretenden Bamberger Landrat Hans Pfister. Besondere Anerkennung verdiente sich Reinhold Wunder bei der Beratung zum Ausbau erneuerbarer Energien. Den Arbeitskreis Biogas betreut er bis heute ebenso wie als Geschäftsführer die beiden Verbände für landwirtschaftliche Fachbildung (VlF). red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren