Kulmbach

Lob für die Schreiner-Innung

Im Rahmen des Fachkongresses Zukunftsforum Schreiner 2019 in Fürstenfeldbruck wurden zum Thema "Ausbilderstolz" herausragende Unternehmen mit dem Thalhofer-Innovationspreis des bayerischen Schreinerha...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei der Preisübergabe (von links): Konrad Steininger (Präsident Fachverband Schreinerhandwerk Bayern), Jürgen Bodenschlägel und Erwin Wölfel (Schreinerinnung Kulmbach) sowie Stefan Thalhofer Foto: privat
Bei der Preisübergabe (von links): Konrad Steininger (Präsident Fachverband Schreinerhandwerk Bayern), Jürgen Bodenschlägel und Erwin Wölfel (Schreinerinnung Kulmbach) sowie Stefan Thalhofer Foto: privat

Im Rahmen des Fachkongresses Zukunftsforum Schreiner 2019 in Fürstenfeldbruck wurden zum Thema "Ausbilderstolz" herausragende Unternehmen mit dem Thalhofer-Innovationspreis des bayerischen Schreinerhandwerks 2019 gewürdigt. Dabei wurde die Schreinerinnung Kulmbach mit dem ersten Preis ausgezeichnet, die aus zahlreichen Bewerbungen von der Jury als Sieger ausgewählt wurde. Sie überzeugte die Jury mit ihren außergewöhnlichen und innovativen Aktivitäten bei der Gewinnung von Nachwuchskräften. Mit einem eigens entwickelten Kreativwettbewerb an Schulen im ganzen Landkreis weckt die Innung jedes Jahr den handwerklichen Geist der Schülerinnen und Schüler.

Neben einem selbst entworfenen und gebauten Werkstück gilt es, bei der Ausbildungsmesse ein vorgegebenes Stück selbst herzustellen. Beide Stücke werden von einer Jury bewertet - und die Sieger erhalten neben der hohen Anerkennung auch einen kleinen Geldpreis. Das Engagement und der Ideenreichtum der Teilnehmer werden zusätzlich mit einer Ausstellung der kreativen Stücke gewürdigt. Darüber hinaus war die Jury von den zahlreichen weiteren Aktivitäten der Innung rund um das regionale Bildungswesen und den Erhalt der Berufsschule für Schreiner begeistert. Diese reichen vom Engagement auf den Bildungsmessen über die Präsentation des Wettbewerbs "Die Gute Form" bis hin zu den Walderlebnistagen. Die Förderung der Ausbildung und die Nachwuchswerbung stellen somit Schwerpunkte der Innungsarbeit dar. Dadurch wird sichtbar, welche Bedeutung die Organisation diesen Themen zumisst und welche Wertschätzung sie so auch den Ausbildungsbetrieben entgegenbringt.

Der Fachverband Schreinerhandwerk Bayern lobt jedes Jahr zusammen mit der Georg Thalhofer oHG den mit insgesamt 13 500 Euro dotierten Innovationspreis des bayerischen Schreinerhandwerks zu jeweils wechselnden Themen aus. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren