Laden...
Sonnefeld
Unfall 

Lkw kippt in den Vorgarten

Ein 42-jähriger Mann wurde verletzt, als in Sonnefeld ein Lkw bei Ladetätigkeiten zur Seite kippte. Der Fahrer, der den Kran bediente, wurde dabei vom Kran geschleudert. Am Fahrzeug, einem Zaun und einem Haus entstand Sachschaden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bagger hilft Kran: Schweres Gefährt war nötig, um den umgekippten Kran wieder aufzustellen.
Bagger hilft Kran: Schweres Gefährt war nötig, um den umgekippten Kran wieder aufzustellen.
+1 Bild
Damit hatte der Lkw-Fahrer bestimmt nicht gerechnet: Vermutlich durch einen Bedienfehler fiel sein Lkw-Kipper um und landete direkt in einem Vorgartenarten in der Bieberbacher Straße.
Das Fahrzeug hat einen angebauten Ladekran, um ohne zusätzliche Maschine Baustoffe auf- oder abladen zu können. Vermutlich beim Schwenken der Ladung bekam der Laster Schlagseite und Übergewicht zur Lastenseite des Krans. Als er ins Kippen geriet, konnte der Fahrer wohl nicht mehr schnell genug zurückschwenken und der Kipper stürzte auf die Seite. Ein daneben stehendes Haus und ein Metallgartenzaun, auf den der Lkw direkt kippte, wurden dadurch beschädigt. Der vom Kran gefallene 42-jährige Fahrer wurde nach Mitteilungen der Polizei mit leichten Verletzungen zur weiteren Untersuchung wegen des vorliegenden Berufsunfalls ins Krankenhaus gebracht.
Der Schaden am Lkw und am Haus wird nach ersten Ermittlungen auf etwa 5000 bis 10 000 Euro geschätzt. Auslaufendes Hydrauliköl wurde mit Sand gebunden. pi

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren