Burgpreppach
Kontrolle

Lkw ist mit 103 statt mit 60 km/h unterwegs

Gemeinsam mit dem Schwerverkehrstrupp der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck hat die Polizeiinspektion Ebern am Donnerstagvormittag eine Kontrolle auf der B 303 durchgeführt. Das Hauptaugen...
Artikel drucken Artikel einbetten

Gemeinsam mit dem Schwerverkehrstrupp der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck hat die Polizeiinspektion Ebern am Donnerstagvormittag eine Kontrolle auf der B 303 durchgeführt. Das Hauptaugenmerk der Beamten lag bei dieser streckenbezogenen Verkehrskontrolle auf den Lastwagen.

Wie es im Pressebericht der Polizei heißt, staunten die Beamten nicht schlecht, als sie beim Auslesen des digitalen Kontrollgeräts eines ungarischen Fahrers eine Geschwindigkeit von 103 km/h anstatt der erlaubten 60 km/h feststellten. Abzüglich einer Toleranz ergibt das für dieses Gespann eine Überschreitung von 37 km/h der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Den Fahrer, der einen Wohnsitz in Deutschland nachweisen konnte, erwarten nun ein einmonatiges Fahrverbot, 160 Euro Geldbuße und zwei Punkte. Knapp dahinter war ein ebenfalls ungarischer Berufskraftfahrer, der mit 101 km/h mit seinem Lkw nur minimal langsamer unterwegs war. Im Gegensatz zu seinem Landsmann musste er aber noch an der Kontrollstelle das Bußgeld entrichten.

Insgesamt ahndeten die Polizeibeamten bei dieser Kontrolle sechs Geschwindigkeitsverstöße im Anzeigenbereich. Zudem wurden noch mehrere Verstöße nach dem Fahrpersonalgesetz und Güterkraftfahrgesetz festgestellt. pol

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren