Marktleugast
handwerk

Lisa Kraus holt nach dem Landessieg jetzt auch noch den Bundessieg

Vor nicht einmal vier Wochen hat Lisa Kraus (20) aus Presseck die Nachricht erhalten, dass sie beim Leistungswettbewerb des Handwerks in der Ausbildung zur Textilgestalterin/Fachrichtung Sticken den L...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kollegen von der AFW Creativ Stickerei Marktleugast tragen die frischgebackene Bundessiegerin auf Händen: (von links) Christine Zapf, André Ott, Lisa Kraus, Thomas Zapf und Birgit Rodler. Foto: Reißaus
Die Kollegen von der AFW Creativ Stickerei Marktleugast tragen die frischgebackene Bundessiegerin auf Händen: (von links) Christine Zapf, André Ott, Lisa Kraus, Thomas Zapf und Birgit Rodler. Foto: Reißaus

Vor nicht einmal vier Wochen hat Lisa Kraus (20) aus Presseck die Nachricht erhalten, dass sie beim Leistungswettbewerb des Handwerks in der Ausbildung zur Textilgestalterin/Fachrichtung Sticken den Landessieg errungen hat. Jetzt setzte sie noch eine Auszeichnung drauf und holte sich in ihrem Fach sogar den Bundessieg. Die Freude bei ihr und ihrer Chefin Birgit Rodler von der AFW Creativ Stickerei in Marktleugast ist natürlich riesengroß.

Lisa Kraus: "Das ist eine große Ehre für mich. Ich hatte eigentlich nicht damit gerechnet, dachte mir aber, dass es schön wäre, wenn es klappen würde." Für die Bewertung zum Bundessieg war allein ihr Gesellenstück maßgebend.

Mehr als 3000 Junghandwerker und Junghandwerkerinnen haben sich am 68. Wettbewerb des Deutschen Handwerks beteiligt. 130 von ihnen sind Bundessieger, und dazu gehört nun auch Lisa Kraus aus Presseck.

Nach dem Landeswettbewerb hatte Lisa Kraus die Möglichkeit, sich auch bundesweit messen zu lassen. Der Wettbewerb wird jedes Jahr in 130 verschiedenen Berufen in vier Stufen bundesweit durchgeführt. Neben der Altersgrenze müssen die Teilnehmer die Voraussetzung erfüllen, dass sie den praktischen Teil ihrer Gesellenprüfung mindestens mit der Note "gut" abgeschlossen haben.

Lisa Kraus, die ihren Realschulabschluss absolviert hat und ursprünglich den Beruf einer Mediengestalterin anstrebte, aber keinen Ausbildungsplatz bekam, fand über die Ausbildungsmesse LQN Oberland zum Beruf der Textilgestalterin.

Die Geschäftsführerin der AFW Creativ Stickerei GmbH, Birgit Rodler, hatte insgeheim mit dem Bundessieg gerechnet: "Lisa hat in ihrem Gesellenstück 18 verschiedene Sticktechniken angewandt, und diese Vielseitigkeit hat auch die Jury überzeugt. Jetzt geht es natürlich weiter zur Europameisterschaft."

Gegenwärtig arbeitet Lisa Kraus an einer Fahne, bei der die Bouillonstickerei gefordert wird. Diese Form der Stickerei ist seit der Renaissance bekannt, und Lisa Kraus beherrscht sie wie keine andere in der Marktleugaster Stickerei. Die Junghandwerkerin weiß, dass sie mit der Ausbildung zur Textilgestalterin eine gute Wahl getroffen hat: "Der Beruf gefällt mir sehr gut, er ist kreativ, erfordert aber auch Geduld und Ausdauer."

Laut Geschäftsführerin Birgit Rodler wurde für die Preisverleihung in Wiesbaden bereits ein Bus organisiert. "Wir werden uns mit unserer Lisa einen schönen Abend machen."

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren