Laden...
Kronach
Spende

Lions helfen Schülern beim Artenschutz

Auf die Nachhaltigkeit schaut auch der Lions Club Kronach Festung Rosenberg, bevor er seine Spenden verteilt. In den Genuss von 1000 Euro kam dieses Mal der Landesbund für Vogelschutz Steinachtal (LBV...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zusammen mit seinem Sohn Julius (links), versuchte sich Hajo Barnickel an Nisthilfen. Unterstützung bekam er dabei von Uli Münch vom LBV (rechts). Mit im Bild auch zwei Schülerinnen der Montessori-Schule, die mit Begeisterung an den Nistkästen arbeiteten Foto: Maria Löffler
Zusammen mit seinem Sohn Julius (links), versuchte sich Hajo Barnickel an Nisthilfen. Unterstützung bekam er dabei von Uli Münch vom LBV (rechts). Mit im Bild auch zwei Schülerinnen der Montessori-Schule, die mit Begeisterung an den Nistkästen arbeiteten Foto: Maria Löffler

Auf die Nachhaltigkeit schaut auch der Lions Club Kronach Festung Rosenberg, bevor er seine Spenden verteilt. In den Genuss von 1000 Euro kam dieses Mal der Landesbund für Vogelschutz Steinachtal (LBV), der das Geld für Kinder und den Naturschutz und hier vor allem für die Zusammenarbeit mit der Montessori-Schule einsetzt.

Die Gründe für die Spende erklärte Präsident Hajo Barnickel vom Lions Club so: "Wir möchten immer eine Kombination finden, die das praktische Tun mit den Jugendlichen verbindet. Und wir möchten auch, dass sich Nachhaltigkeit in den Köpfen der Kinder verankert." Und die sollten im besten Fall erkennen, dass man nicht darauf warten müsse, bis es für alles eine gesetzliche Regelung gibt, sondern dass jeder seinen Teil zum Umwelt- und Naturschutz beitragen kann.

Was genau getan wird, das erläuterte Ulrich Münch vom LBV Steinachtal. Grundlage für das Projekt bildete ein Besuch der Montessori-Schüler beim Hackschnitzelheizwerk, das etwa 120 Haushalte in Mitwitz mit Wärme beliefert. Dabei sollten sie sich auch Gedanken machen, was man auf dem Gelände und am Gebäude selbst für den Artenschutz und die Artenvielfalt tun könne. Und da seien die Ideen nur so gesprudelt, verrät Uli Münch. Sie wollten Nistkästen für Vögel und Fledermäuse bauen, Insektenhotels an der Holzfassade und im "Monte-Wald" anbringen, die Gabionenmauer bepflanzen, eine Lehmpfütze als Hilfe zum Bau von Nestern entstehen lassen und vieles mehr. Und genau hier komme der LBV mit seiner ganzen Erfahrung ins Spiel: "Wir wollen das Fachwissen unserer Artenkenner anbieten." ml