Ludwigsstadt
Schiesssport

Lina-Marie Harnisch verteidigt Titel beim NordCup

Beim diesjährigen NordCup mit Luftgewehr und Luftpistole konnten die Zuschauer im Ludwigsstädter Schützenhaus spannende Duelle mitverfolgen. Mit Lina-Marie Harnisch setzte sich die Vorjahressiegerin m...
Artikel drucken Artikel einbetten
Erfolgreich mit der Luftpistole: (v. l.) Sportwart Christoph Methfessel, Zweitplatzierte Carmen Grüdl, Sieger Marco Krannich, Drittplatzierter Sascha Honig und Erster Schützenmeister Johannes Haase  Fotos: Frank Ziener
Erfolgreich mit der Luftpistole: (v. l.) Sportwart Christoph Methfessel, Zweitplatzierte Carmen Grüdl, Sieger Marco Krannich, Drittplatzierter Sascha Honig und Erster Schützenmeister Johannes Haase Fotos: Frank Ziener
+1 Bild

Beim diesjährigen NordCup mit Luftgewehr und Luftpistole konnten die Zuschauer im Ludwigsstädter Schützenhaus spannende Duelle mitverfolgen. Mit Lina-Marie Harnisch setzte sich die Vorjahressiegerin mit dem Luftgewehr durch. Die Titel mit der Luftpistole ging wie im Vorjahr nach Saalfeld.

Auf dem vollelektronischen Schießstand der Privilegierten Schützengesellschaft 1612 Ludwigsstadt herrschte wieder reges Treiben. Schützen aus Thüringen und Oberfranken kämpften um den Titel. So traten neben den Ludwigsstädtern auch Gäste aus Saalfeld, Tettau, Coburg, Rothenkirchen, Tschirn, Ebersdorf, Schnabelwaid, Jägersruh, Fürth, Münchberg und Stadtsteinach zum Wettstreit an.

In der Vorrunde wurden durch 20 Wertungsschüsse je Teilnehmer die besten acht Schützen ermittelt. Diese zogen ins Viertelfinale ein, wo es im K.-o.-Modus weiterging. Nach Einzelansage wurden hier wiederum zehn Wertungsschüsse abgegeben. Die Zuschauer konnten im Gastraum die Duelle auf Großbildleinwand mit verfolgen.

Im Halbfinale mit der Luftpistole setzte sich der Saalfelder Marco Krannich mit 92,4 Ringen ganz knapp gegen Sascha Honig aus Jägersruh mit 92,2 Ringen durch. In der zweiten Halbfinalpaarung feierte Carmen Grüdl aus Ludwigsstadt den Finaleinzug gegen Corinna Lohse aus Fürth mit 90,5 zu 89,3 Ringen. Im Finale musste sie sich dann mit 82,1 zu 92,6 Ringen gegen Marco Krannich geschlagen geben.

Bei den Luftgewehrschützen kam es im Finale zur Neuauflage des Vorjahresduells zwischen der Coburgerin Celine Stichert und der Ludwigsstädter Schützenkönigin Lina-Marie Harnisch. Beide lieferten sich bis zum achten Schuss ein enges Rennen auf höchstem sportlichen Niveau. Durch eine Acht im neunten Schuss kam Stichert ins Hintertreffen. So sicherte sich erneut Harnisch mit 102,5 zu 100,4 Ringen den Sieg. Zuvor hatte sich Stichert im Halbfinale mit 103,4 Ringen gegen Miriam Hanuschke (99,7 Ringe) aus Tettau durchgesetzt. Harnisch besiegte mit 101,4 Ringen ihren Mannschaftskollegen Christoph Methfessel (98,7 Ringe). zie

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren