Vestenbergsgreuth
Wasserversorgung

Liefermenge wird erhöht

Der laufende Lieferungsvertrag mit der Fernwasserversorgung Franken (FWF) sieht für die Marktgemeinde Vestenbergsgreuth eine monatliche Abnahme von maximal 10 039 Kubikmetern Wasser vor. Das vergangen...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der laufende Lieferungsvertrag mit der Fernwasserversorgung Franken (FWF) sieht für die Marktgemeinde Vestenbergsgreuth eine monatliche Abnahme von maximal 10 039 Kubikmetern Wasser vor. Das vergangene Jahr habe gezeigt, dass diese Wassermenge ganz knapp an der Grenze des Verbrauchs liege, teilte Bürgermeister Helmut Lottes (CSU/UB) in der jüngsten Gemeinderatssitzung mit. Einmal sei sie sogar überschritten worden.

Bei einem Mehrverbrauch werde für die überschrittene Wassermenge zusätzlich 1,50 Euro je Kubikmeter plus Mehrwertsteuer fällig. Um die Bevölkerung ohne diesen Aufschlag versorgen zu können, wurde das Kontingent erhöht.

Da von einem Großabnehmer ein weiterer Bedarf von zusätzlich 1000 Kubikmetern gemeldet wurde, solle die Abnahmemenge auf monatlich 12 000 Kubikmeter erhöht werden, hatte die Verwaltung vorgeschlagen. Für die Erhöhung werde eine einmalige Anschlussgebühr fällig, die nach der Berechnung der FWF 15 295,80 Euro netto beträgt. See

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren