Litzendorf
melkendorf.inFranken.de  Bei der Jubiläumsfeier des Gesangvereins Liedertafel Melkendorf standen auch Ehrungen an.

Liedertafel feiert 100-Jähriges

Mit den Ernennungen von Georg Schlaug zum Ehrenvorsitzenden und Horst Nitsch sowie Gerhard Pickel zu Ehrenmitgliedern erreichte die 100-Jahr-Feier des Gesangvereins Liedertafel Melkendorf ihren Höhepu...
Artikel drucken Artikel einbetten
Von links: Matthias Schumm (stellvertretender Vorsitzender), Andreas Neundörfer, Holger Dremel (Landtagsabgeordneter), Peter Märkel (Vizepräsident FSB), Georg Schlaug (Ehrenvorsitzender), Gerhard Pickel (Ehrenmitglied), Peter Günther (Vorsitzender Sängergruppe Hallstadt), Johann Kalb (Landrat), Reiner Dorscht, Fritz Dorscht, Wolfgang Möhrlein (Bürgermeister und Schirmherr), Marianus Schramm (Pfarrer) und Raimund Köhler (Vorsitzender) Foto: p
Von links: Matthias Schumm (stellvertretender Vorsitzender), Andreas Neundörfer, Holger Dremel (Landtagsabgeordneter), Peter Märkel (Vizepräsident FSB), Georg Schlaug (Ehrenvorsitzender), Gerhard Pickel (Ehrenmitglied), Peter Günther (Vorsitzender Sängergruppe Hallstadt), Johann Kalb (Landrat), Reiner Dorscht, Fritz Dorscht, Wolfgang Möhrlein (Bürgermeister und Schirmherr), Marianus Schramm (Pfarrer) und Raimund Köhler (Vorsitzender) Foto: p

Mit den Ernennungen von Georg Schlaug zum Ehrenvorsitzenden und Horst Nitsch sowie Gerhard Pickel zu Ehrenmitgliedern erreichte die 100-Jahr-Feier des Gesangvereins Liedertafel Melkendorf ihren Höhepunkt. Für 65 Jahre aktives Singen im Chor wurde Andreas Neundörfer geehrt; Horst Nitsch erhielt die Ehrung für 50 Jahre aktives Singen.

Vorsitzender Raimund Köhler hob in seiner Laudatio das zehnjährige engagierte Arbeiten von Georg Schlaug als Erster Vorsitzender des Vereins hervor. In dieser Zeit begannen die Bestrebungen, den Chor mit neuen und jüngeren Sängern auf die Zukunft auszurichten.

Gerhard Pickel ist seit 66 Jahren aktiver Sänger, trägt seit 52 Jahren die Vereinsfahne und ist immer zur Stelle, wenn es darum geht, mit Geräten und Arbeitsleistungen den Verein zu unterstützen. Horst Nitsch hat in seiner langjährigen Tätigkeit als Lehrer in Melkendorf und Litzendorf viele junge, sangeswillige Jugendliche und Männer zum Chor gebracht, die heute ein wesentliches Fundament für den Männerchor bilden. Nach seinem Umzug nach Bamberg vor vielen Jahren ist er weiterhin engagierter Sänger geblieben, der mit seinem klaren Bariton und als Aushilfschorleiter den Chor wesentlich unterstützte. Horst Nitsch bedauerte es sehr, dass er aus persönlichen Gründen bei der Ehrung nicht anwesend sein konnte und übermittelte seinen Gruß an die Festgemeinschaft.

Für 65 Jahre aktives Singen im Melkendorfer Chor erhielt Andreas Neundörfer die Ehrung des Deutschen Chorverbandes, des Fränkischen Sängerbundes (FSB) und der Liedertafel Melkendorf; ebenso wurde Horst Nitsch für 50 Jahre aktives Singen in Melkendorf geehrt. Die Urkunden dazu wurden vom Präsident des FSB, Prof. Friedhelm Brusniak, und dem Vorsitzenden des Sängerkreises Bamberg, Wolfgang Schön, überreicht.

Für 40-jährige Mitgliedschaft erhielt Alois Hummel, für 50 Jahre Reiner Dorscht und für 65 Jahre Fritz Dorscht die Ehrungen der Liedertafel Melkendorf.

Schirmherr des Jubiläums war Bürgermeister Wolfgang Möhrlein, der dem Verein für sein zukunftsorientiertes Arbeiten als Männerchor in der Region dankte, mit einem Fahnenband gratulierte, und weiterhin gutes Gelingen wünschte. Prof. Brusniak gratulierte dem Jubelverein zu seinem 100. Geburtstag, hob die Bedeutung des Chorsingens und der Musik für den Einzelnen, aber auch für eine funktionierende Gesellschaft hervor.

Pfarrer Marianus Schramm feierte mit den Sängern einen sehr schönen Jubiläumsgottesdienst, der von Chören aus der Umgebung und dem Jugendensemble des Musikvereins Ellerntal umrahmt wurde. Mit Grußworten gratulierten Landrat Johann Kalb, Landtagsabgeordneter Holger Dremel, der Vizepräsident des FSB, Peter Märkel, Sängerkreisvorsitzender Wolfgang Schön und Gruppenvorsitzender Peter Günther. Den Höhepunkt der Feier bildete der Sonntag mit Gottesdienst, Festzug und Festkommers mit den Ehrungen. Gesellig ging das harmonische Fest mit "Manni und seinen Rebellen" zu Ende. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren