Ebern
konzert

"Lieder für die Seele"

Am Samstag, 26. Januar, findet um 19 Uhr in der alten Rathaushalle in Ebern ein Konzert von Alexander Müller statt. Zusammen mit Wilfried "Charly" Chapligin, Alexander Schug und Jan Gnyp singen und sp...
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Samstag, 26. Januar, findet um 19 Uhr in der alten Rathaushalle in Ebern ein Konzert von Alexander Müller statt. Zusammen mit Wilfried "Charly" Chapligin, Alexander Schug und Jan Gnyp singen und spielen sie Lieder von Klaus Hoffmann. Einlass ist um 18 Uhr; der Eintritt ist frei. Fürs leibliche Wohlergeben wird gesorgt.

"Ich will mit meinen Liedern erreichen, dass wir alle und vor allem diejenigen, die das nicht oder nicht mehr können, miteinander reden, uns mitteilen", betont Alexander Müller. "Ich habe selbst erlebt, dass Musik es schafft, zu berühren, die Seele zu öffnen und die eigenen Gefühle zu entdecken." Dafür eigenen sich besonders poetische Texte von Liedermachern wie Klaus Hoffmann. Der Reinerlös des CD-Verkaufs kommt der Öffentlichkeitsarbeit der Selbsthilfegruppe "Lieder für die Seele" zugute, wie aus einer Mitteilung des Landratsamtes Haßberge in Haßfurt hervorgeht.

"Lieder für die Seele" ist eine für alle Menschen offene Selbsthilfegruppe, natürlich in erster Linie für psychisch Kranke, aber eben auch für "Gesunde". Es sollen alle voneinander profitieren: der Gesunde im Umgang mit betroffenen Freunden, Bekannten, Arbeitskollegen und/ oder mit Familienangehörigen, um einen besseren, einfühlsameren Umgang miteinander zu erlangen. Die Selbsthilfegruppe will Menschen ansprechen, die sich Gedanken über das Leben machen, die psychisch oder chronisch krank sind, sich in einer Trauer- oder Trennungssituation befinden, oder deren Angehörige.

Die Gruppe trifft sich regelmäßig am zweiten Donnerstag des Monats im evangelischen Gemeindehaus in Ebern. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren