Lichtenfels
Ehejubiläum

Liebe auf den ersten Blick: Ehepaar Schramm feierte goldene Hochzeit

Waltraud und Walter Schramm aus Trieb feierten im Gasthof "Karolinenhöhe" im Kreis ihrer Verwandten und Bekannten ihre goldene Hochzeit. Der in Oberwallenstadt aufgewachsene Walter Schramm lernte bei ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Tochter Claudia Schramm mit Sohn Max (links) und Dritter Bürgermeister Winfried Weinbeer (rechts) gratulieren hier dem Ehepaar Walter und Waltraud Schramm zur goldenen Hochzeit. Foto: Alfred Thieret
Tochter Claudia Schramm mit Sohn Max (links) und Dritter Bürgermeister Winfried Weinbeer (rechts) gratulieren hier dem Ehepaar Walter und Waltraud Schramm zur goldenen Hochzeit. Foto: Alfred Thieret

Waltraud und Walter Schramm aus Trieb feierten im Gasthof "Karolinenhöhe" im Kreis ihrer Verwandten und Bekannten ihre goldene Hochzeit.

Der in Oberwallenstadt aufgewachsene Walter Schramm lernte bei der damaligen Elektrofirma Böhm in der Reitschgasse ab 1961 das Elektrohandwerk und war dort zehn Jahre tätig, unterbrochen von der Wehrdienstzeit. 1971 wechselte er zur Telekom, wo er bis zum Renteneintritt arbeitete. Seine aus Schwürbitz stammende Frau Waltraud fand zunächst bei der Krankenversicherung DAK eine Arbeit und wechselte 1978 zum Forstamt.

Beide lernten sich im Februar 1968 bei einem Tanzabend in Maineck kennen. Es war Liebe auf den ersten Blick. Im Oktober 1969 traten sie vor den Traualtar in der Herz-Jesu-Kirche von Schwürbitz. Zu der 1899 eingeweihten Kirche hat Waltraud Schramm einen besonderen Bezug, war doch ihr Ururgroßopa zur Bauzeit der Kirche der Bürgermeister von Schwürbitz.

1975 ließ sich das Paar in Trieb im eigenen Haus nieder. Aus der Ehe gingen die Töchter Carolin Jahn und Claudia Schramm hervor, die schon für die Enkel Lara sowie Max und Toni sorgten.

Stützen des FC Trieb

Als passionierter Fußballer spielte Walter Schramm lange Jahre beim 1. FC Trieb, engagierte sich als Zweiter Vorsitzender und Trainer und kümmert sich bis heute um vielfältige Aufgaben im Verein. Über ihren Mann kam auch Waltraud Schramm zum Verein und ist bis heute als Zweite Vorsitzende und Kassiererin eine Stütze des FC Trieb. Besondere Verdienste erwarb sie sich um die auf ihre Initiative 1976 gegründete Gymnastikgruppe, die auch viele Jahre von ihr geleitet wurde. Mit der Zeit kamen auch Kinder- und Jugendtanzgruppen dazu, die bei ihren Auftritten erfolgreich sind. Waltraud Schramm verstand es auch immer wieder, die Abteilungen ins rechte Licht zu rücken. So wurde der Verein unter anderem vom Fernsehsender Sat 1 vorgestellt und vom Bayerischen Turnerbund mit dem Qualitätssiegel "Seniorenfreundlicher Verein" ausgezeichnet. Nebenbei ist Waltraud Schramm noch aktive Zumba-Trainerin im Sportstudio "Highlight" und bei der Volkshochschule. Sogar an ihrer goldenen Hochzeit hielt sie einen Kurs ab.

Beide begeistern sich aber seit Jahrzehnten noch für eine andere Sportart, nämlich für Tennis. Zunächst spielten sie über zwei Jahrzehnte beim ESV Lichtenfels, im Jahr 2010 wechselten sie zum TC Michelau, wo Walter Schramm auch bei den Verbandsspielen in den jeweiligen Mannschaften mitwirkte. In diesem Jahr hat er mit der Mannschaft in der Altersgruppe M 65 sogar den Aufstieg in die Landesliga geschafft.

Die Glückwünsche der Stadt überbrachte mit einem Geschenk und einem Blumenpräsent Dritter Bürgermeister Winfried Weinbeer. Für den FC Trieb gratulierte Vorsitzende Susanne Kraus und für den TC Michelau Vorsitzender Christian Schütz. thi

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren