Teuschnitz

Lichtfenster "Mutter" am 2. Adventssonntag

In der katholischen Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt in Teuschnitz werden an den ersten drei Adventssonntagen bei Andachten einzelne Bereiche der Kirche illuminiert. Beim Konzert am zweiten Weihnacht...
Artikel drucken Artikel einbetten

In der katholischen Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt in Teuschnitz werden an den ersten drei Adventssonntagen bei Andachten einzelne Bereiche der Kirche illuminiert. Beim Konzert am zweiten Weihnachtsfeiertag wird sie dann gänzlich in ein "Lichtermeer" getaucht. Am Sonntag, 9. Dezember, steht nun das Lichtfenster "Mutter" mit der Ambiente-Beleuchtung der Heiligen Maria im Mittelpunkt der Andacht. Die inhaltliche Gestaltung obliegt dieses Mal Anne Neubauer, Linda Jungkunz und Petra Rebhan, für die musikalische Gestaltung zeichnen Karin Sesselmann und Steffi Müller verantwortlich. Beginn der Andacht ist um 18 Uhr. Die Veranstalter, der Pfarrgemeinderat der Katholischen Pfarrei Teuschnitz in Zusammenarbeit mit Simon Schnappauf von der Firma Sound-Lighttec sowie Bernd Jungkunz von der Band "Gezeiten", laden zu dieser Andacht ein und freuen sich auf viele Besucher. Auch einen Glühweinverkauf im Anschluss an die Andacht soll es wieder geben. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren