Erlangen

Lesung thematisiert biografische Brüche

Fliehen und Ankommen - das sind die Themen, die der Autor Senthuran Varatharajah in "Vor der Zunahme der Zeichen" behandelt. Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) lädt im Rahmen ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Fliehen und Ankommen - das sind die Themen, die der Autor Senthuran Varatharajah in "Vor der Zunahme der Zeichen" behandelt. Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) lädt im Rahmen ihres FAU Integra Kulturforums am Donnerstag, 7. Februar, um 19.30 Uhr, zu einer Lesung des Schriftstellers ein. Veranstaltungsort ist das Palais Stutterheim, Marktplatz 1 in Erlangen. In seinem mehrfach ausgezeichneten Debütroman beginnen zwei Menschen durch Zufall ein Gespräch auf Facebook. Er ist Doktorand der Philosophie, sie studiert Kunstgeschichte. Sieben Tage lang erzählen sie sich von ihrem Leben, ohne sich zu begegnen. Ihre Nachrichten handeln von ihren Familien und ihrer Flucht aus Bürgerkriegsgebieten, von ihrer Kindheit im Asylbewerberheim und ihrer Schul- und Studienzeit. Senthuran Varatharajah setzt sich in seinem Buch mit Herkunft und Ankunft, mit Erinnern und Vergessen und mit Brüchen in Biografien auseinander, die erst nach einiger Zeit sichtbar werden. Der Eintritt zur Lesung ist frei. red

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.