Kulmbach
Lehrfahrt

Lernen von Landwirten in Österreich

Für die von Sonntag, 10., bis Donnerstag, 14. Juni, stattfindende Lehrfahrt des Verbandes für landwirtschaftliche Fachbildung nach Österreich (Steiermark, B...
Artikel drucken Artikel einbetten
Für die von Sonntag, 10., bis Donnerstag, 14. Juni, stattfindende Lehrfahrt des Verbandes für landwirtschaftliche Fachbildung nach Österreich (Steiermark, Burgenland), sind noch Plätze frei. Interessenten können sich telefonisch beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Kulmbach unter Telefonnummer 09221/5007-0 bis Samstag, 31. März, anmelden.
Die Fahrt führt nach Admont in der Steiermark. Bei einer Führung durch die Stiftsbibliothek Admont lernen die Teilnehmer die Geschichte des ältesten Benediktinerklosters der Steiermark kennen. Am zweiten Tag steht eine Stadtführung in Graz auf dem Programm. Danach ist ein Besuch bei einem der bekanntesten Kürbiskernproduzenten des Landes vorgesehen.
Am dritten Tag erfährt man in der Essigmanufaktur Gölles, wie aus besten Früchten feine Essige hergestellt werden und verkosten diese Spezialität auch. Danach geht es auf der südoststeirischen Weinstraße durch 1100 Hektar Rebflächen. Am vierten Tag wird zum familiengeführten Obstgut Hoanzl gefahren, wo nach naturnahem Anbau Fruchtsäfte, -liköre und Edelbrände hergestellt werden. Eine Verkostung rundet den Besuch ab. Anschließend geht es in das Burgenland zur Führung durch das Barockschloss Esterhazy, früher Residenz eines mächtigen ungarischen Fürstenhauses.
Vor der Heimreise steht am fünften Tag noch eine Führung in einem Betrieb, der auf Spanferkel spezialisiert ist und auf dem von Futteranbau über Ferkelzucht und -mast bis Vermarktung alles in einer Hand ist, auf dem Programm. Im Anschluss geht es vorbei an Passau, Regensburg und Nürnberg zurück nach Kulmbach. red

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.