Meeder
TSV Meeder

Leistungssteigerung nach der Pause beschert einen 3:0-Sieg

Aufatmen beim TSV Meeder. Deutlich mit 3:0 besiegte die Bauer-Elf den TSV Breitengüßbach und verschaffte sich damit Luft im Abstiegskampf der Bezirksliga. TSV Meeder - TSV Breitengüßbach 3:0 (0:0) Der...
Artikel drucken Artikel einbetten
Da tanzte Niclas Steiner (weißes Trikot) gleich zwei Breitengüßbacher Gegenspieler aus, die sich gegenseitig behinderten. Der Meederer profitierte davon und blieb in Ballbesitz. Foto: Timo Geldner
Da tanzte Niclas Steiner (weißes Trikot) gleich zwei Breitengüßbacher Gegenspieler aus, die sich gegenseitig behinderten. Der Meederer profitierte davon und blieb in Ballbesitz. Foto: Timo Geldner

Aufatmen beim TSV Meeder. Deutlich mit 3:0 besiegte die Bauer-Elf den TSV Breitengüßbach und verschaffte sich damit Luft im Abstiegskampf der Bezirksliga. TSV Meeder - TSV Breitengüßbach 3:0 (0:0)

Der Gast aus dem Bamberger Raum war zu Beginn an das spielbestimmende Team und ließ den heimischen TSV kaum Platz. Breitengüßbach setzte sich zunehmend in der Hälfte der Meederer fest und kam auch zu der ein oder anderen Möglichkeit. Die beste Chance bot sich durch einen Kopfball nach Eckball (12.). Erst danach befreite sich Meeder langsam, ohne jedoch zu Tormöglichkeiten zu kommen.

Die Gäste waren aber weiter die aktivere Mannschaft, konnten aber diese Überlegenheit nicht in Zählbares ummünzen. In der 29. Minute dann die überraschende Führung der Heimelf: Kraußer staubte aus sechs Meter ab, nachdem Knoch einem Kopfball an die Latte setzte. Als die zweiten 45 Minuten begannen, dachten viele an einem Sturmlauf der Gäste. Das Gegenteil war dann aber der Fall. Meeder zeigte in der zweiten Hälfte was in diesem Team steckt. Der Gast wurde in die eigen Hälfte gedrängt und kam kaum noch vor dem gegnerischen Tor. Angriff auf Angriff rollte jetzt auf das Tor der Gäste und Knoch erzielte in der 60. Minute aus zentraler Position das hochverdiente 2:0 nach Vorarbeit Thiel.

Auch danach blieb Meeder das bessere Team und hätte das Ergebnis noch erhöhen können. Erst Gemeinder traf in der letzten Minute noch zum 3:0-Endstand. Dieser Sieg war gerechtfertig, weil der TSV Breitengüßbach in der zweiten Hälfte nichts gegen den Sturmdrang des TSV entgegensetzen konnte. TSV Meeder: Bauer - Pietsch, Krumm, Gleissner, Wunsch, Kraußer, Wächter, Knoch ( ab 87. Domann), Gemeinder (ab 91. Bohl), Steiner (ab 27. Thiel ) , Schubert. / TSV Breitengüßbach: Schuster - Felsheim, Stärk (ab 79. Melsa), Grasser T., Scheunemann (ab 46. Grasser P. ), Kruppa, Schuberth, Mayer (ab 91. Martin) , Herl S., Finzel, Herl C. / SR: Stöckl M. (Bad Steben). / Tore: 1:0 Kraußer (29.) , 2:0 Knoch (60.), 3:0 Gemeinder (90.). / Zuschauer: 90.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren