Lahm

Leikeim betreut Reservisten

Bei der Jahreshauptversammlung des Kreisverbands Kronach der Bayerischen Kameraden- und Soldatenvereinigung (BKV) im Jugendheim Lahm appellierten die Kameraden, in dieser schwierig...
Artikel drucken Artikel einbetten
Udo Leikeim
Udo Leikeim
Bei der Jahreshauptversammlung des Kreisverbands Kronach der Bayerischen Kameraden- und Soldatenvereinigung (BKV) im Jugendheim Lahm appellierten die Kameraden, in dieser schwierigen Zeit die christlichen Grundwerte hochzuhalten.
Nach der Begrüßung durch den gastgebenden Vorsitzenden Josef Wachter ließ Kreis- und Bezirksvorsitzender Gottfried Betz die vielfältigen Aktivitäten des vergangenen Jahres Revue passieren. "Trotz der allgemein um sich greifenden Vereinsmüdigkeit ist der Großteil der Ortsvereine gut bis sehr gut aufgestellt", sagte er. Dennoch würde er sich nicht wundern, wenn sich in näherer Zukunft ein oder zwei der Ortsvereine aufgrund "hausgemachter Probleme" auflösen würden.
Ein schöner Erfolg sei das erstmals ausgerichtete Jedermann-Schießen der KSK Steinberg gewesen.
"Die Pflege unserer christlichen Werte ist für uns eine Selbstverständlichkeit", betonte stellvertretender Landrat Gerhard Wunder.
"Die beiden Weltkriege dürfen nicht in Vergessenheit geraten", mahnte Wilhelmsthals Bürgermeisterin Susanne Grebner. Es sei Aufgabe, die Erinnerung daran wachzuhalten und diese insbesondere jungen Leuten ins Bewusstsein zu bringen.
Der Präsident des BKV-Landesverbands, Hans Schiener, dankte den Kameradschaften für ihren großen Einsatz für die Gesellschaft. "Bleiben wir standhaft, bleiben wir bei unseren Werten, die uns unsere Gründungsväter mit auf den Weg gegeben haben", appellierte er.
Die Grüße der Reservistenverbände übermittelte Bernd Radlo von der SRK Nordhalben.
Schriftführer Horst Kotschenreuther verlas das Protokoll der letztjährigen Hauptversammlung, Kassier Hans Schmidt gab einen Einblick in die finanziellen Verhältnisse. Revisor Hans Gareis bescheinigte ihm eine ordnungsgemäße Buchführung.
Bei den Neuwahlen ergaben sich nur wenige Änderungen. Neu ist die Funktion eines Kreisschießwarts und -reservistenbetreuers, die mit Udo Leikeim besetzt wurde. Mit dieser Funktion wolle man, so Betz, insbesondere junge Leute für die Ortsvereine gewinnen. Die weiteren Ergebnisse: Vorsitzender Gottfried Betz, 2. Vorsitzender Günther Blumenröther, Kassierer Hans Schmidt, Schriftführer Horst Kotschenreuther, Beisitzer Manfred Hahn, Markus Hummel, Christian Kotschenreuther und Hans Gareis, Revisoren Stefan Völkl und Günther Erhardt. Heike Schülein

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren