Laden...
Coburg
Motorsport

Leichtsinn kostet Podestplatz

"Ärgerlich, sehr ärgerlich!" Beifahrer André Wittmann konnte sich im Ziel der 4. Stiftland-Rallye des Motorsportclubs (MSC) Wiesau kaum beruhigen, dass ihm auf einer der insgesamt zwölf wild durcheina...
Artikel drucken Artikel einbetten

"Ärgerlich, sehr ärgerlich!" Beifahrer André Wittmann konnte sich im Ziel der 4. Stiftland-Rallye des Motorsportclubs (MSC) Wiesau kaum beruhigen, dass ihm auf einer der insgesamt zwölf wild durcheinander gewürfelten Kartenschnipseln ein Leichtsinnsfehler unterlaufen war, der dem überaus erfahrenen Orientierungssport-Team Strunz/Wittmann zwei so genannte "stumme Kontrollen" kostete.

Mit den dafür ausgelobten 20 Strafpunkten verpasste das Team des AMC Coburg im ADAC das Siegertreppchen in der Klasse der Experten denkbar knapp, und wurde letztlich undankbarer Vierter.

Gute 125 Kilometer hatte Fahrtleiter Manfred Keller (Waldsassen) seinen Teilnehmern in der sieben seitigen Fahrtanweisung aufgegeben, in der einige Beifahrer mit dem Verbot des so genannten "amerikanischen Abbiegens" so ihre Schwierigkeiten hatten und am Ende mit einem tiefen Griff in den Strafpunktetopf bestraft wurden.

Weitere Informationen gibt es im Internet unterwww.amc-coburg.de gpp

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren