Sonnefeld

Leichtsinn eines Schülers wird bestraft

Ein 14-jähriger Schüler befand sich am Dienstagnachmittag im Freibad Sonnefeld. Seine persönlichen Sachen ließ er auf einer Bank in der Sammelumkleide einfach liegen. Darunter befand sich auch sein sc...
Artikel drucken Artikel einbetten

Ein 14-jähriger Schüler befand sich am Dienstagnachmittag im Freibad Sonnefeld. Seine persönlichen Sachen ließ er auf einer Bank in der Sammelumkleide einfach liegen. Darunter befand sich auch sein schwarzes Handy der Marke Sony Xperia. Als er gegen 16.20 Uhr das Bad verließ, war sein Mobiltelefon verschwunden. Es hat einen Zeitwert von etwa 50 Euro. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren