Ebern
weihnachtsfeier

Lehrerverband ehrt und verabschiedet sich

Traditionell wird beim Kreisverband Ebern des Bayeri-schen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) der vorweihnachtliche Nachmittag dazu genutzt, Mitglieder für ihre Treue zum Verein zu würdigen. Eing...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei der BLLV-Ehrung, von links: Birgit Finzel, Jens Fertinger, Wolfgang Köhler, Ruth Krauß, Adolf Kunzmann und Günter Lipp  Foto: jf
Bei der BLLV-Ehrung, von links: Birgit Finzel, Jens Fertinger, Wolfgang Köhler, Ruth Krauß, Adolf Kunzmann und Günter Lipp Foto: jf

Traditionell wird beim Kreisverband Ebern des Bayeri-schen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) der vorweihnachtliche Nachmittag dazu genutzt, Mitglieder für ihre Treue zum Verein zu würdigen.

Eingangs gab die Vorsitzende Birgit Finzel einen Rückblick auf das zu Ende gehende Kalenderjahr und ließ die wichtigsten Veranstaltungen Revue passieren. Dabei wusste sie von interessanten BLLV-Nachmittagen, gut besuchten Theaterfahrten und der wichtigen Informationsveranstaltung "Kindergarten und Grundschule Hand in Hand" zu berichten. Abschließend stellte die Vorsitzende den Jahresplan für 2020 vor.

Im Mittelpunkt des Nachmittags stand die Ehrung verdienter und langjähriger Mitglieder. Ein Vierteljahrhundert sind Gina Herz, Marion Roth und Karin Rüdiger beim Verein. Waltraud Pfuhlmann ist nunmehr seit vier Jahrzehnten Mitglied.

Auf 50 Jahre Vereinszugehörigkeit bringen es Ruth Krauß und Anni Troll, und 55 Jahre hält Adolf Kunzmann - der an diesem Tag auch noch Geburtstag hatte - dem Verband die Treue. Die seltene Ehrung für 60-jährige Zugehörigkeit erhielt Wolfgang Köhler. Birgit Finzel überreichte allen anwesenden Jubilaren die Urkunde sowie ein Wein- oder Blumenpräsent.

Völlig überraschend für Günter Lipp und Jens Fertinger war die jeweilige Ernennung zum Ehrenmitglied - "als Dank und Anerkennung für langjährige Mitgliedschaft und verdienstvolles Wirken im Vorstand".

Lipp bereitet für den BLLV-Kreisverband Ebern seit vielen Jahren Vorträge und heimatgeschichtliche Exkursionen vor und steht der Vorstandschaft bei verbandsinternen Angelegenheiten jederzeit helfend und beratend zur Seite. Fertinger sorgt als Pressewart seit Jahrzehnten dafür, dass die Bevölkerung von den Aktivitäten des Vereins in der Zeitung lesen kann.

Der Nachmittag stand auch im Zeichen des Abschieds, denn das Traditionslokal "Gasthof zur Eisenbahn" und jetziger "Gasthof Post", in dem der Lehrerver-ein seit 150 Jahren gesellige sowie berufswissenschaftliche und heimatkundliche Nachmittage verbrachte, schließt mit Jahresende seine Pforten. Vorsitzende Birgit Finzel bedankte sich bei Ehepaar Gall für die treue Begleitung und überreichte als Erinnerung eine historische Schiefertafel, auf der die Dankesworte mit echtem Griffel in Sütterlinschrift geschrieben wurden.

Manfred Zimmer und Wolfgang Köhler berichteten abschließend von Ausflügen. jf

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren