Ebersdorf
seminar

Lehrer für Qigong kommt

Am Sonntag, 2. Juni, ist Professor Sun Jianguo von 10 bis circa 16 Uhr zu Gast in der Schule für Harmonie in der Ebersdorfer Straße 1. Dort hält er auf Einladung seiner Schülerin Ina Packert das Qigon...
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Sonntag, 2. Juni, ist Professor Sun Jianguo von 10 bis circa 16 Uhr zu Gast in der Schule für Harmonie in der Ebersdorfer Straße 1. Dort hält er auf Einladung seiner Schülerin Ina Packert das Qigong-Seminar "Daoyin Yangsheng Gong - Das Meridianensystem Qigong". Die 49 Bewegungen des Meridianensystems Qigong dienen zur Prävention und als Heilungsmaßnahme bei Erkrankungen des Atmungs-, Herz-Kreislauf- und Verdauungssystems. Sie harmonisieren die Leitbahnen und fördern den Energiefluss.

Ina Packert ist Leiterin der Schule für Harmonie und fährt seit März 2002 regelmäßig nach München zu ihrem Lehrvater, der aus Shanghai kommt. Dort war er Professor für Wushu (Chinesische Kampfkünste und traditionelle Gesundheitslehre) an der Pädagogischen Universität Ostchinas. 1996 kam Sun Jianguo nach Deutschland und gründete mit seiner Frau die Wu-Yuan-Schule für chinesische Kampfkünste in München, die er bis heute leitet. Sein Wissen und Können erhielt er durch mehrere chinesische Wushu-Ikonen. Meister Sun ist Inhaber der internationalen Trainerlizenz und Kampfrichter höchster Klasse. Des Weiteren fungiert er als Leiter der Deutschen Wushu Federation e.V. und ist Träger des 8. Duan Wushu.

Suche führt in die USA

Dass dieses Seminar überhaupt zustande gekommen ist, ist ein Wunder, wenn man die Geschichte dahinter kennt. Als Ina Packert einen Taiji-Kurs bei der Volkshochschule Coburg begann, wollte sie einen guten "Ausbilder" haben, um selbst zu unterrichten. Deshalb begab sie sich mit ihrer damaligen Lehrerin Ute Dietze fast ein ganzes Jahr auf die Suche nach einer geeigneten Person. "Wir haben Zeitschriften in ganz Deutschland angeschrieben, um nach einer passenden Taiji-Lehrer-Ausbildung zu suchen", erinnert sich die Ebersdorferin. Sie bekam schließlich die Adresse einer Wu-Yuan-Schule in München, die aber keinen Festnetzanschluss hatte. Über 15 bis 20 Telefonate in der Nachbarschaft der Schule fand sie einen Studenten, der sich für Ina Packert auf die Suche machte, um ihr weiterzuhelfen. Nach einigen Wochen meldete sich dieser bei ihr und teilte der jungen Frau mit, dass die Schule des Großmeisters in einer alten Kasernenanlage der USA lag. Diese Anlage bestand aus mehr als 30 Gebäuden, die alle die gleiche Straße und Hausnummer hatten. Der Student lief das ganze Areal ab, um die Schule zu finden.

An einer Tür klebte schließlich ein Zettel mit einer Telefonnummer, die Ina Packert anrief. "Schon beim ersten ,Hallo‘ war mir klar, dass ich gern bei ihm lernen möchte", betont sie. Nach einem Probetraining wurde Packert schließlich im März 2002 von Professor Sun Jianguo in seine Schule aufgenommen.

Anmelden ist möglich

Interessierte ab 15 Jahren können sich für das Seminar mit dem Großmeister bei Ina Packert (Telefon: 09562/4039716 oder 0163-1860337) bis Mittwoch, 26. Mai, anmelden. ake



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren