Stadtsanierung

Lebendige Stadtmitte ist das Ziel in Hollfeld

Nach einigen Jahren Pause wird in der Stadt Hollfeld die Sanierung der Innenstadt fortgesetzt. Dazu eröffnete Bürgermeisterin Karin Barwisch das zweite Stad...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach einigen Jahren Pause wird in der Stadt Hollfeld die Sanierung der Innenstadt fortgesetzt. Dazu eröffnete Bürgermeisterin Karin Barwisch das zweite Stadtforum im Kintopp in Hollfeld. Das Architektenteam Vinzenz Dilcher und Cornellia Ditmar stellte die zwei in nächster Zeit anstehenden Projekte vor. Dies ist zum einen der Umbau des Spitalgebäudes mit den drei Schwerpunkten Bürgertreff, Tourist-Info und Genuss. Das zweite größere Projekt ist die Neubelebung der Langgasse mit einer Umgestaltung des Bereiches bei der früheren Post. Damit soll die Innenstadt von Hollfeld erhalten bleiben und zu einer lebendigen Stadtmitte mit Wohnen, Einzelhandel und Gastronomie werden. Vinzenz Dilcher bezeichnete die Umgestaltung des Bereiches Post, früherer Schlecker und Severin als Initialprojekt und Leuchtturm für "Wohnen im Zentrum" . Es soll eine direkte Verbindung von den Terrassengärten über das Grundstück Rödel zur Eiergasse geschaffen werden. Des Weiteren könnte man sich vorstellen, das Schleckergebäude ganz abzureißen und dort zwischen Severin und früherer Post einen Verweilbereich für Jung und Alt zu schaffen. Mit dem Abbruch schafft man auch freien Blick zur Stadtmauer und den Hinterhöfen vom Steinweg. Die anwesenden Bürger waren von der Idee begeistert. Wolfgang Tschoppe warf ein, dass im gleichen Zug in der Langgasse der Verkehr verringert und die Bordsteinkanten beseitigt werden müssten. Nur wenn Verkehr und Fußgänger gleichberechtigt sind, werde der Verkehr auch langsamer und beruhigter.
Michael Staudt ging noch einen Schritt weiter und schlug vor, auch die alte Post abzureißen, um ein Zentrum in der Langgasse zu schaffen, wo man sich treffen und gegebenenfalls auch feiern kann. Christian Stößel regte an, keine weiteren Parkplätze, sondern Platz für Fußgänger in der Innenstadt zu schaffen, der zum Verweilen einlädt. gel
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren