Wachenroth

Lebendige Musikgeschichte

Das 25-jährige Bestehen der Blaskapelle Wachenroth wird am Wochenende auf dem Festgelände hinter der Ebrachtalhalle gefeiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Blaskapelle Wachenroth Foto: privat
Die Blaskapelle Wachenroth Foto: privat
Die Blaskapelle Wachenroth feiert am Pfingstwochenende, 19. und 20. Mai, ihr 25-jähriges Bestehen. Die Kapelle blickt an diesem Wochenende mit vielen Veranstaltungen auf ein Vierteljahrhundert Musikgeschichte in Wachenroth zurück. Gefeiert wird auf dem Festgelände hinter der Ebrachtalhalle.
Das Jubiläumswochenende wird am Samstagabend, 19. Mai, eröffnet mit einem Open-Air-Konzert, das die Blaskapelle Wachenroth zusammen mit der Stadtkapelle 1882 Höchstadt präsentiert.
Dargeboten wird ein buntes und unterhaltsames Programm aus 25 Jahren musikalischer Vereinsgeschichte. Die Orchester haben für die Zuhörer eine breite Auswahl an Sinfonischen Stücken, Traditionellen Klängen, herausragenden Solisten und modernen Big-Band-Arrangements einstudiert.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Im Vorverkauf kostet die Eintrittskarte sieben Euro, an der Abendkasse acht Euro. Karten sind erhältlich beim Bekleidungshaus Murk in Wachenroth, bei Geschenke Grönert in Wachenroth und der Sparkasse Höchstadt.


Abend mit Konzert

Der Festsonntag beginnt mit einem Festgottesdienst um 10 Uhr ebenfalls auf dem Festgelände. Anschließend wird eingeladen zu einem traditionellen Frühschoppen und Mittagstisch mit der "Blaskapelle Rauhe Ebrach".
Um 14 Uhr findet ein Sternmarsch zum Festgelände mit weit über 150 Musikern und anschließendem Gemeinschaftschor mit allen beteiligten Kapellen auf dem Parkplatz der Ebrachtalhalle statt.
Das Jubiläumswochenende klingt mit dem "Musikverein Zeckern" aus, der ab 15 Uhr auf dem Festgelände für die Zuhörer aufspielt. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren