Kronach

Leben retten

Der ASB Kronach stellt ab Oktober eine neue Abteilung in Dienst und nimmt den Ausbildungsbetrieb in Kronach auf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kronacher ASBler freuen sich auf die Schulungen, mit denen sie Kenntnisse in Erster Hilfe für Menschen und Tiere vermitteln werden. Foto: privat
Die Kronacher ASBler freuen sich auf die Schulungen, mit denen sie Kenntnisse in Erster Hilfe für Menschen und Tiere vermitteln werden. Foto: privat

"Wie fit sind Sie in Erster Hilfe? Frischen Sie doch Ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse beim ASB Kronach einmal wieder auf. Für unsere ASB-Mitglieder sind die Kurse einmal im Jahr sogar kostenlos!" So oder so ähnlich könnten laut einer Pressemitteilung künftige Einladungen des Geschäftsführers des Arbeiter-Samariter-Bunds Kronach, Roland Funk lauten, der neben den neuen Geschäftsräumen im Oktober auch eine neue Abteilung innerhalb des Verbands in Betrieb nimmt.

Die nunmehr 150-jährige Geschichte des ASB erzählt klar von der Hilfe zur Selbsthilfe, damals begründet von einigen wenigen Zimmererleuten.

Ein Unfall, ein Brand, Kreislaufzusammenbruch oder Herzinfarkt - diese oder ähnliche Notfälle ereignen sich nach Schätzung von Experten über 25 Millionen Mal jährlich in Deutschland. Rund 60 Prozent der Unfälle passieren dabei zu Hause in Anwesenheit von Familie, Freunden oder Kollegen. In vielen Fällen rettet Hilfe in den ersten Minuten Leben.

Ausbildungsangebot ab Oktober

In der sogenannten Ersten-Hilfe-Grundausbildung werden den Teilnehmern die Grundlagen der Ersten Hilfe vermittelt. Als Zielgruppe nennt der künftige Ausbildungsleiter des ASB Kronach, Benjamin Baier, grundsätzlich alle Interessenten aber auch Ersthelfer im Betrieb, Übungsleiter, Jugendbetreuer, Lehrer, Wasserretter, Flugbegleiter sowie Führerscheinbewerber aller Klassen. Die Kursdauer beträgt seit 2015 nur noch neun Unterrichtsstunden.

In Vergessenheit geraten

"Erste-Hilfe-Kenntnisse sollten aber auch regelmäßig aufgefrischt werden, beispielsweise in sogenannten der Erste-Hilfe-Fortbildung", erläutert Lisa Herr, Ausbilderin beim ASB Kronach. "Wir bieten außerdem zwei- bis vierstündige spezielle Erste-Hilfe-Fortbildungsstunden zu bestimmten Themen an." Besondere Themen wie zum Beispiel ein "Erste-Hilfe-Kurs am Kind" sollen künftig ebenso in Kronach geschult werden wie "Erste-Hilfe-Kurse am Hund".

Relativ neu sind die Forderungen nach Brandschutzhelfern in Unternehmen. Die neue Ausbildungsabteilung des ASB Kronach biete auch hier spezielle Schulungen für gesetzlich vorgeschriebene Brandschutzhelfer an.

Neben modernen Schulungsräumen in zentraler Lage in der Kronacher Siechenangerstraße punktet der ASB natürlich mit hochmotivierten und kompetenten Ausbildern und Dozenten, die alle samt im komplexen Hilfeleistungssystem oder in medizinischen Fachberufen jahrelange Berufserfanhung haben, heißt es in der Pressemitteilung des Arbeiter-Samariter-Bunds weiter.

Auf Wunsch finden auch Kurse in Vereinsheimen, bei Feuerwehren oder in Firmen vor Ort statt. Je nach Gruppe können auch die Schulungsräume in Rohtenkirchen oder Marktrodach genutzt werden.

Kenntnisse liegen lange zurück?

Wenn der Erste-Hilfe-Kurs mehr als zwei Jahre zurückliegt, empfiehlt der ASB die Teilnahme an einer Erste-Hilfe-Grundausbildung, um die Kenntnisse aufzufrischen. Termine und Inforationen sind im Internet unter www.asb-kronach.de oder auf derFacebookseite "Erste Hilfe Ausbildung ASB Kronach" zu finden. Außerdem kann man sich telefonisch unter 09261/ 610890 beraten lassen. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren