Lichtenfels
Kegeln

Lauscha in die Vollen besser

Die Kegler des FC Lichtenfels haben in der DCU-Verbandsliga Franken West gegen den SV Lauscha II eine klare 2589:2634-Heimniederlage kassiert. Die Gastgeber verloren die Partie beim Spiel auf die Voll...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Kegler des FC Lichtenfels haben in der DCU-Verbandsliga Franken West gegen den SV Lauscha II eine klare 2589:2634-Heimniederlage kassiert. Die Gastgeber verloren die Partie beim Spiel auf die Vollen (1758:1800). Im Räumen (831:829) lagen die FCler sogar knapp vorn.

Die Thüringer gingen gleich klar in Führung, denn M. Lassonczyk (429/135) hatte gegen den Tagesbesten, F. Jenrich (482/161), keine Chance. W. Stäblein (470/178) und R. Greiner-Hupp (468/166) hielten sich fast die Waage. Die Führung für die FCler (+17) holte M. Kraus (436/141) gegen G. Greiner-Hupp (368/86) heraus. W. Kraus (415/117) verteidigte diese gegen H. Leipold-Flint (429/141).

In der vorletzten Paarung fiel die Entscheidung, denn W. Treubel (396/122) unterlag gegen H. Krannich (447/133) mit 49 Holz. A. Reuß (443/138) mühte sich gegen J. Weber (440/142) nach besten Kräften, konnte aber die Niederlage nicht verhindern. lipp

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren