Wildflecken

Lastwagen hinterlässt Schmutzspur

Eine starke Verschmutzung auf der Staatsstraße 2289 zwischen den Einmündungen Wildflecken-West und Wildflecken-Mitte meldeten am Montag, kurz vor 16 Uhr, me...
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine starke Verschmutzung auf der Staatsstraße 2289 zwischen den Einmündungen Wildflecken-West und Wildflecken-Mitte meldeten am Montag, kurz vor 16 Uhr, mehrere Verkehrsteilnehmer. Dies teilte die Polizei mit.
Die Streife stellte fest, dass in einer lang gezogenen Rechtskurve vermutlich ein größerer Lkw nach rechts von der Straße abgekommen war. Das Fahrzeug wühlte sich etwa 100 Meter im aufgeweichten Erdreich durch den Graben und die Bankette, bevor es auf die Fahrbahn zurückkam. Es fuhr zwei Leitpfosten um und beförderte eine größere Menge Schlamm auf den rechten Fahrstreifen in Richtung Oberweißenbrunn.


Gewerbegebiete abgesucht

Die Straße musste zur Reinigung bis kurz vor 18 Uhr einseitig gesperrt werden. Der Verursacher fuhr weiter, ohne sich um den Schaden und die Gefährdung zu kümmern. In der Nähe der Unfallstelle war ein Lastzug gesehen worden. Der Fahrer soll sich bei der Polizei als möglicher Zeuge melden. Gewerbegebiete in Wildflecken, Gersfeld und Bischofsheim wurden am Montagnachmittag noch ergebnislos abgesucht. Die Polizeiinspektion sucht Verkehrsteilnehmer, die das Fahrmanöver oder einen besonders verdreckten Laster gesehen haben. Hinweise an Tel.: 09741/ 6060. red

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.