Haßfurt

Landrat "auf der Spur von Jesus"

Wilhelm Schneider besuchte zum ersten Mal den Bibelkeller in Haßfurt. Dort ist ein besonderes Bild zu sehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
"Auf die Spur von Jesus" begab sich Landrat Wilhelm Schneider am internationalen Museumstag. Über seinen Besuch im Bibelkeller in Haßfurt freuten sich Pfarrerin Doris Otminghaus und Vera Braun (von links).  Foto: Sabine Weinbeer
"Auf die Spur von Jesus" begab sich Landrat Wilhelm Schneider am internationalen Museumstag. Über seinen Besuch im Bibelkeller in Haßfurt freuten sich Pfarrerin Doris Otminghaus und Vera Braun (von links). Foto: Sabine Weinbeer

Eigentlich ist der Bibelkeller in Haßfurt kein Museum, dennoch beteiligte sich der Verein "Bibelwelten" am Sonntag am internationalen Museumstag - und zur Freude der Verantwortlichen schaute erstmals auch Landrat Wilhelm Schneider vorbei. Wegen des Auferstehungsbildes von Lisa Wölfel, das kürzlich als Ergänzung der Dauerausstellung "Auf der Spur von Jesus" vorgestellt wurde, war er neugierig geworden auf den Bibelkeller, der direkt neben dem Landratsamt liegt. So begab er sich selbst auf "Die Spur von Jesus".

Vera Braun, die regelmäßig Gruppen durch die interaktive Ausstellung begleitet, und die Vorsitzende von "Bibelwelten", Pfarrerin Doris Otminghaus, freuten sich über das Interesse des Landrats, der sich beeindruckt zeigte - auch von der Begeisterung, mit der Kinder am Museumstag auf die Stadt-Rallye gingen: im Bibelkeller, im Gesangbuch, in der Bibel und in der Stadt zwischen Ritterkapelle und Bibelgarten (nähere Informationen über die Ausstellung "Auf der Spur von Jesus" gibt es unter www.bibelwelten.de). sw

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren