Haßfurt

Landkreis schlägt beim Kulturprogramm neue Seiten auf

Christiane Reuther "Kunststück", das Kulturprojekt des Landkreises, steckt wieder voller interessanter Angebote. Am Mittwochnachmittag stellte die Kulturbeauftragte Renate Ortloff die neue Broschüre f...
Artikel drucken Artikel einbetten
Machen gemeinsam Werbung für Kultur: (von links) Michael Hübner, Helene Rümer, Annemarie Reiser-Meyerweissflog, Renate Ortloff, Alexander Meyerweissflog, Barbara Gemeinhardt und Landrat Wilhelm Schneider. Foto: Christiane Reuther
Machen gemeinsam Werbung für Kultur: (von links) Michael Hübner, Helene Rümer, Annemarie Reiser-Meyerweissflog, Renate Ortloff, Alexander Meyerweissflog, Barbara Gemeinhardt und Landrat Wilhelm Schneider. Foto: Christiane Reuther
Christiane Reuther

"Kunststück", das Kulturprojekt des Landkreises, steckt wieder voller interessanter Angebote. Am Mittwochnachmittag stellte die Kulturbeauftragte Renate Ortloff die neue Broschüre für 2018/19 vor.
"Kunst verbindet" lautet das Thema des "Kunststücks". In Gesprächen mit den Kunstschaffenden im Landkreis sei die Entscheidung gewachsen, das bisherige Angebot auszudehnen. Ortloff ging auf die Neuerungen ein, wozu die Aufnahme von renommierten Galerien zählt. Dies sind Schloss Oberschwappach (Veranstalter sind die Gemeinde Knetzgau, der Kulturverein Schloss Oberschwappach sowie die Galerie im Saal mit dem Ehepaar Stumpf), wo die Ausstellungen im Westflügel zu sehen sind.
Aufgenommen wurden die Galerie im Saal in Eschenau (Eleonore Schmidts-Stumpf und Egon Stumpf) und die "xaver-mayr-galerie" in Ebern (Bürgerverein Ebern mit Stefan Andritschke und Ingo Hafenecker). Auch in der Synagoge Memmelsdorf finden Ausstellungen statt (Trägerverein Synagoge Memmelsdorf mit der Vorsitzenden Iris Wild). Für die Galerie im Kunsthandwerkerhof in Königsberg sind Annemarie Reiser-Meyerweissflog und Alexander Meyerweissflog zuständig.
Neu wurden zudem besondere Konzertreihen aufgenommen. Die Bedingung dafür lautete: "Besondere niveauvolle klassische Konzertreihen". Diese müssen von überregionaler Bedeutung sein, in besonderen Räumen stattfinden und dürfen nicht von einer kommerziellen Agentur beworben werden. In Königsberg ist dies "Klang-Kontakte, Musik in Königsberger Kirchen", die von Pfarrer Peter Hohlweg und dem Ehepaar Meyerweissflog organisiert wird. Die Oberschwappacher Schlosskonzerte mit Mitgliedern der Bamberger Symphonikern werden von Julian Roth organisiert. Die etablierte Konzertreihe "Kirchenmusik in den Hassbergen" findet unter der Organisation von Helene Rümer im Dekanat Rügheim in evangelischen und katholischen Kirchen statt. Für die Meisterkonzerte in Rügheim zeigt sich der Verein Kultur mit der Vorsitzenden Barbara Goschenhofer verantwortlich. Für die Musiktage Ebern mit dem Rückert-Ensemble hat Peter Rosenberg, einst 1. Konzertmeister der Bamberger Symphoniker, ein neues Projekt ins Leben gerufen. Organisatorin ist Barbara Gemeinhardt.


Neuer Sonderpreis

Neuerungen gibt es auch für den Kunstpreis, den der Landkreis alle zwei Jahre vergibt. Dieser wird neben dem Publikumspreis noch einen Sonderpreis haben, der von dem Ingenieur- und Architekturbüro Baurconsult gesponsert wird.
Unter dem Motto "Kultur verbindet" bieten Künstler speziell für Kinder und Jugendliche Workshops an. Dieses Angebot wird durch den Landkreis finanziell unterstützt.
Ortloff verwies auf die Eröffnungsveranstaltung von "Kunststück", die am Samstag, 8. September, um 19 Uhr in der "xaver-mayr-galerie" in Ebern stattfindet. Die Kulturbeauftragte versprach Musik und Malerei vom Feinsten. Die Künstlerin Anne Olbrich stellt ihre Bilder vor und Peter Rosenberg wird die musikalische Gestaltung übernehmen.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren