Coburg
Preisverleihung

Kunstverein Coburg zeichnet die Besten der Sommerakademie aus

Am Pfingstmontag endeten im Kunstverein Coburg die beiden Ausstellungen "Boom City" von Bettina Schünemann sowie die Ausstellung "Sommerakademie - Teilnehmer und Dozenten stellen aus". Im Rahmen der F...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Gewinnerwerk "Öpfel" von Heike Knott  Fotos: pr
Das Gewinnerwerk "Öpfel" von Heike Knott Fotos: pr
+1 Bild

Am Pfingstmontag endeten im Kunstverein Coburg die beiden Ausstellungen "Boom City" von Bettina Schünemann sowie die Ausstellung "Sommerakademie - Teilnehmer und Dozenten stellen aus". Im Rahmen der Finissage wurde der Kulturförderpreis der VR-Bank Coburg verliehen.

In seiner Rede würdigte der Vorstandsvorsitzende Karlheinz Kipke die Leistung der Teilnehmer und betonte die Bedeutung der Sommerakademie, die in Coburg seit 20 Jahren ein vielfältiges Programm an Workshops der Bildenden Kunst anbietet.

300 Euro für "Öpfel"

Mit dem ersten Preis - dotiert mit einem Preisgeld von 300 Euro - wurde Heike Knott für ihre Holzskulptur "Öpfel" ausgezeichnet. In seiner Laudatio sagte Juror Oliver Heß von der VHS Coburg: "Ein Apfel aus dem Holz des Apfelbaumes! Angenagt und abgestellt! Aber welch ein plastisches Erlebnis im Spiel des Innen und Außen, im Spiel der konvexen und konkaven Formen! Hinter jeder Drehung eine neue Nuance des Plastischen! Sinnfällig verstärkt das Hell-Dunkel im Holz - anklingend im Sockel -eine neugierige Untersuchung der Vollplastik."

Der zweiten Preis in Höhe von 200 Euro bekam Steffi Reißenweber für Objekt "Nordseeperlen", erstellt im Keramikurs. Hier hieß es in der Laudatio, dass der "Dreiklang der Objekte harmonisch und gleichzeitig voller Spannung ist. Wir sollten sie im Auge behalten, diese aus dem Meer entstiegenen Samenkapseln. "

Einfach nur Dächer

Mit dem dritten Preis und damit mit 100 Euro wurde Kathleen Losansky für ihr Aquarell "Über den Dächern" ausgezeichnet. In der Laudatio wird zum einen die Einfachheit gewürdigt: "Dächer! Einfach nur Dächer! Tausendmal in Coburg gesehen, einmal als Motiv wahrgenommen." Dennoch hält das Bild seinen Betrachter fest. Man hört ihn im wahrsten Sinn des Wortes sagen: "So hab' ich Coburg Dächer noch nicht gesehen."

Sonder- und Anerkennungspreise

Der Sonderpreis für Dozenten (200 Euro) ging an Markus Meister für "Lux fons motus II".Vier Anerkennungspreise (je 50 Euro) für besondere Leistungen von Teilnehmern vergab die

fünfköpfige Jury an Ilka Behrens (Kurs: Keramische Impressionen), K. Hüttner (Künstlerische Naturfotografie), Stefan Räder (Künstlerische Naturfotografie) und Christian Raehse (Holzskulptur).

Musikalisch umrahmt wurde die Finissage von "Noble Savages" mit Lisanne Melzer (Violine/Viola & Gesang) und Oliver Randak (Gitarre & Gesang). red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren