Kulmbach
markt

Kunsthandwerk vom Feinsten am ersten Advent in der Waaggasse

Kunsthandwerk vom Feinsten gibt es am ersten Adventswochenende im Burggut und im Martin-Luther-Haus in der Waaggasse. Dort geht der 11. Kulmbacher Kunsthandwerkermarkt, organisiert von Jutta Lange, üb...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Federblumenmanufaktur von Tien Kho in München arbeitete auch für die britischen Royals. Foto: privat
Die Federblumenmanufaktur von Tien Kho in München arbeitete auch für die britischen Royals. Foto: privat

Kunsthandwerk vom Feinsten gibt es am ersten Adventswochenende im Burggut und im Martin-Luther-Haus in der Waaggasse. Dort geht der 11. Kulmbacher Kunsthandwerkermarkt, organisiert von Jutta Lange, über die Bühne. Eines der Highlights ist der Stand "Royal Featherflowers". Federblumen, wie man sie dort erstehen kann, schmückten schon den Hut von Camilla bei deren Hochzeit mit Charles.

Die Ausstellerin heißt Tien Kho. Die gebürtige Indonesierin, die seit vielen Jahren in München lebt, macht Blumen - nicht ganz gewöhnliche, sondern kleine tragbare Kunstwerke aus Federn von heimischen und exotischen Vögeln, wie zum Beispiel von Pfauen, Goldfasanen, Straußen und Enten. Die Federn werden in Form gebracht, kunstvoll geschnitten und zu einem zauberhaften "Fascinator", einer Brosche oder einer Haarspange drapiert - für jeden tragbar, wie die 78-Jährige betont.

Bekannt geworden ist die kleine Federblumen-Manufaktur aus München durch den schneeweißen Designer-Hut, den Camilla Parker Bowles an ihrer Hochzeit mit dem britischen Thronfolger trug.

Darüber hinaus gibt es an mehr als 30 Ständen geschmackvolle und nützliche Dinge aller Art - witzige Leseknochen, praktische Lavendelengel, leckere Sachen aus Früchten, Nüssen oder Damwild, Schmuck in den verschiedensten Variationen, alles Mögliche aus Holz, Keramik oder Glas, Gestricktes, Geschnitztes, Genähtes oder Gebranntes.

Bei einer großen Tombola gibt es jede Menge schöner Preise zu gewinnen, die die Aussteller und Ausstellerinnen zur Verfügung gestellt haben. Die Lose gibt es im Café Clatsch, das an allen drei Tagen - Freitag, 29. November, bis Sonntag, 1. Dezember, - geöffnet hat. Ein kleines Konzert des MGF-Saxofonensembles am Samstagnachmittag um 15 Uhr sollte man nicht verpassen. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren