Zeil am Main

Kunst verbindet Menschen

Kinder und behinderte Menschen basteln für eine Ausstellung im "Zeiler Hexenturm".
Artikel drucken Artikel einbetten

"Kunst verbindet Menschen der Welt". So lautet die im Juli geplante Kunstausstellung im "Zeiler Hexenturm". Daran sind die Grundschule in Zeil, die Kindergärten und die Rummelsberger Diakonie beteiligt, wie die Grundschule informierte.

Der Gedanke ist, dass gerade in der Hexenverfolgung die betroffenen Menschen vom Rest der Welt abgeschnitten wurden. Auch in der heutigen Zeit werden häufig Menschen an den Rand der Gesellschaft gedrängt und ausgeschlossen: wegen ihrer Herkunft, Behinderung oder auch ihrem Alter.

Mit einem Kunstprojekt unter der Leitung des Künstlers Michael Knobel aus Ebelsbach soll ein Zeichen gesetzt werden, so die Grundschule. Schon die Herstellung der Kunstobjekte verfolgt den inklusiven Gedanken. Zusammen mit der Rummelsberger Diakonie gestalten Menschen mit Behinderung und Kinder der Kindergärten und der Schule verschiedene Bilder auf unterschiedlichen Materialien für die Ausstellung.

Mit großer Begeisterung auf beiden Seiten wird am Vormittag in der Diakonie gemalt. Dieses Projekt ist den Angaben der Veranstalter zufolge "eine Chance für Kinder, Berührungsängste zu verlieren gegenüber Menschen, die anders sind". red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren