Memmelsdorf

Kunst und Lesung am Denkmaltag

Kunst und Unterhaltung werden geboten, wenn die Synagoge Memmelsdorf am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 9. September, von 10 bis 18 Uhr ihre Pforten für Besucher öffnet. Ab 15 Uhr wird die Ausste...
Artikel drucken Artikel einbetten

Kunst und Unterhaltung werden geboten, wenn die Synagoge Memmelsdorf am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 9. September, von 10 bis 18 Uhr ihre Pforten für Besucher öffnet. Ab 15 Uhr wird die Ausstellung "Über Nichtvergessen und Leichtigkeit" mit Tafelbildern und Skulpturen des Künstlers Gerd Kanz eröffnet. Sie läuft bis Ende September. Ab 16 Uhr gestalten Ina Karg und Barbara Schofer eine Lesung von jüdischen Märchen und Legenden, Geschichten aus dem Talmud, dem "Born Judas" und Erzählungen der Chassidim. Mit der mysteriös-humoristischen Erzählung eines ehemaligen Rabbiners über einen "krummen Moses" werden die Zuhörer beispielsweise in eine jüdische Landgemeinde im 19. Jahrhundert entführt, ähnlich, wie man sich das Leben in dem Untermerzbacher Gemeindeteil damals vorstellen kann. Die Veranstalter vom Trägerverein Synagoge versprechen allen Besuchern der Veranstaltung ein heiteres, lehrreiches und zum Nachdenken anregendes Programm. eki



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren