Burgkunstadt

Kunst entsteht aus dem Inneren

Die Produzentengalerie Burgkunstadt für Gegenwartskunst lädt zur Ausstellung "Die Vierte" ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Werke der freischaffenden Malerin Anneliese Kraft stehen im Mittelpunkt der Vernissage. Foto: Mathias Walther
Die Werke der freischaffenden Malerin Anneliese Kraft stehen im Mittelpunkt der Vernissage. Foto: Mathias Walther
Zur Vernissage ihrer Ausstellung "Die Vierte" lädt die Produzentengalerie Burgkunstadt für Gegenwartskunst am morgigen Samstag um 17 Uhr in ihre Räume am Schönberg 3 ein. Im Mittelpunkt stehen Werke der in Rednitzhembach lebenden und in Schwabach arbeitenden freischaffenden Malerin Anneliese Kraft. Die Ausstellung, bei der auch Skulpturen von Adelbert Heil (Bamberg) und Rainer Kurka (Berlin) gezeigt werden, ist bis Sonntag, 29. Juli, samstags und sonntags jeweils von 14 bis 18 Uhr geöffnet.
Die 1941 geborene Anneliese Kraft war bühnenbildnerisch tätig, bevor sie seit 2000 im eigenen Atelier ihre freischaffende Arbeit aufnahm. Ihre Werke, Malerei, Objekte und Installationen wurden im In- und Ausland ausgestellt. Im Vordergrund ihrer Arbeit steht, wie sie selbst sagt, die Suche nach einer Vollendung der Form. Ihr Ziel sei es, Kunst aus dem Inneren heraus entstehen zu lassen. Entscheidendes Element werde somit der Arbeitsprozess, der in Überlagerungen verschiedenster Art ein Objekt entstehen lasse. Dieser Prozess suche "eine Harmonie auf dem Sprung", ohne dabei auf ein Spannungsfeld aus malerischen Formen und reduzierter Farbigkeit zu verzichten. Die Produzentengalerie Burgkunstadt für Gegenwartskunst wurde im Februar von der aus Südkorea stammenden Malerin Lucia Scheid-Nam und ihrem Ehemann Otto Scheid in direkter Nachbarschaft zum Atelier der Künstlerin eröffnet. In Burgkunstadt soll überregionale Kunst aus Niederbayern und Oberfranken präsentiert werden. Ebenso möchte sie namhafte Künstler aus Asien nach Burgkunstadt zu holen. mwa


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren