Kronach

Kunst aus Stuttgart

Intellektuell und emotional: Der Kunstverein Kronach zeigt ab Sonntag Installationen und Bilder von Angelika Flaig und Claudia Thorban.
Artikel drucken Artikel einbetten
Installationen von Angelika Flaig und Claudia Thorban Foto: Kunstverein Kronach
Installationen von Angelika Flaig und Claudia Thorban Foto: Kunstverein Kronach

Mit Angelika Flaig und Claudia Thorban setzt der Kronacher Kunstverein e.V. in seiner Galerie im Kreiskulturraum (Siechenangerstr. 13) seine Ausstellungsreihe 2019 mit repräsentativen Werken der zeitgenössischen Kunst fort."farnfolgen und lichtteich" betiteln die Stuttgarter Künstlerinnen ihre Gemeinschaftsausstellung mit großen Digitaldrucken auf Acrylglas, Zeichnungen und Installationen.

Messbarkeit von Zeit und deren Dauer einerseits und die Erfahrung des berührenden, erfüllten Augenblicks andererseits werden in den Werken von Angelika Flaig sichtbar. Dabei stehen filigrane, großformatige Unikat-Lithographien, fast immer schwarzweiß und nur manchmal zurückhaltend farbig neben skulpturalen Arbeiten aus Eisen. Gemeinsam ist ihnen oft das Thema Wasser, die Erinnerung und der Kreislauf der Dinge.

Claudia Thorban untersucht mit ihrem Fotoapparat, aber auch mittels Skizzenblock und Kopierer, einzelne Pflanzengattungen und präsentiert einen stilisierten und komprimierten virtuellen Garten. Dieser besteht aus Digitaldrucken auf Acrylglasplatten, die scheinbar temporär und sich überlagernd an die Wand gelehnt werden. Monochrome Farbflächen und weitestgehend durchsichtige Passagen treffen auf vergrößerte Blattgerippe und fragile Umrisse von Insekten.

Angelika Flaigs Werke waren bisher zu sehen u.a. in der "scanplus galerie" in Ulm, im Museum Kleinhues-Bau in Kornwestheim und im Staatsarchiv Ludwigsburg. 2017 erhielt sie für ihr Lebenswerk den Kunstpreis der Stiftung Sabine Hoffmann, Stuttgart.

Claudia Thorban erhielt 1981 ein Stipendium der Kunststiftung Baden Württemberg. Sie stellte aus u.a. im Kunstverein Hohenlohe, im Kunstverein Böblingen und im Museum Kleinhues-Bau in Kornwestheim und sie war mehrmals auf der art-Karlsruhe vertreten.

Zur Eröffnung am kommenden Sonntag, 19. Mai, um 18 Uhr in der Galerie des Kunstvereins ergeht an alle Kunstfreunde herzliche Einladung. Beide Künstlerinnen sind anwesend. Musikalische Begleitung erfolgt durch die Berufsfachschule für Musik. k.j.h.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren