Coburg
Zuschuss

Kulturfonds fördert Konzertchor

Knapp acht Millionen Euro werden über den Bayerischen Kulturfonds 2018 für viele Kulturprojekte unterschiedlichster Art bayernweit ausgeschüttet. In der vom Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags...
Artikel drucken Artikel einbetten
Knapp acht Millionen Euro werden über den Bayerischen Kulturfonds 2018 für viele Kulturprojekte unterschiedlichster Art bayernweit ausgeschüttet. In der vom Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags beschlossenen Verteilung der Mittel ist die Region Coburg nur marginal berücksichtigt. Für sein Jubiläumskonzert zum 175-jährigen Bestehen erhält der Konzertchor Coburg Sängerkranz einen Zuschuss in Höhe von 4000 Euro. Deutlich mehr Geld gibt es für die in finanzielle Schieflage geratene Coburger Sommeroperette.


Sommeroperette: 80 000 Euro

Diese erhält als Anschubfinanzierung nach dem Umzug auf die Seebühne Bad Staffelstein einen Zuschuss in Höhe von 80 000 Euro. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf 441 800 Euro, wovon 351 800 Euro Eigenleistungen und 10 000 Euro von weiteren Zuwendungsgebern bei der Finanzierung eingeplant sind. Im Theaterbereich, der ein Gesamtvolumen von 987 200 Euro umfasst, wurden insgesamt 23 Anträge berücksichtigt.
Die Gesamtzuwendungen aus den Zuschüssen des Kulturfonds Bayern 2018 im Bereich Kunst belaufen sich für den Raum Oberfranken auf 1 196 400 Euro, was einen prozentualen Anteil am Gesamtvolumen von 16,4 Prozent entspricht. In der Quotierung nach Bevölkerungszahlen nimmt Oberfranken damit die Platzziffer 3 ein. An der Spitze Oberbayern mit 2 062 800 Euro, was 28,2 Prozent entspricht. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren