Kulmbach

Kultauto der Fünfziger

Das Jahrestreffen des Vereins "Morris Minor Register Deutschland" findet bis Sonntag in Kulmbach statt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Morris Minor ist ein echter Hingucker. Foto: privat
Ein Morris Minor ist ein echter Hingucker. Foto: privat

Bis Sonntag führt der Verein "Morris Minor Register Deutschland " sein Jahrestreffen in Kulmbach durch. Walter Schaller vom Oldtimer-Stammtisch Kulmbach hat diese Veranstaltung in seine Heimatstadt geholt.

Ausflüge geplant

Erwartet werden in der Bierstadt rund 20 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus Österreich und der Schweiz. Während des Treffens stehen Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten in Stadt und Landkreis auf dem Programm.

Am Samstag um 14 Uhr fahren die Oldtimerfans mit ihren automobilen Kostbarkeiten auf dem Kulmbacher Marktplatz vor, wo sie von Oberbürgermeister Henry Schramm begrüßt werden.

Der Morris Minor (Bauzeit von 1948 bis 1971) war in den 50er Jahren das Volksauto in England, wie es in Deutschland der VW Käfer oder in Italien der Fiat 500 war.

Der Morris Minor war das Werk eines Teams um Sir Alec Issigonis, der später auch den Mini konstruierte.

Verschiedene Modelle

Um möglichst ein großes Publikum anzusprechen wurde er als zwei- oder viertürige Limousine (Saloon) gebaut, als Kombi (Traveller) oder als Cabriolet (Convertible).

Auch im leichten Nutzfahrzeugbereich fand er Verwendung als Van oder Pickup. Es gibt also viel zu staunen. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren