Coburg

Kuhrau mit höchster Punktzahl

Die Turnerinnen des TV Ketschendorf waren bei den oberfränkischen Mannschafts-Meisterschaften sehr erfolgreich. Maria Herrich-Schäfer zeigte beim Sprung erstmals einen "Tsukahara".
Artikel drucken Artikel einbetten
Die erfolgreichen TVK-Mädels "aufgereiht" auf dem Schwebebalken, den sie nicht immer als ihr Lieblingsgerät betrachten (von links): Lena Kuhrau, Mia Fischer, Michelle Moore, Salome Umlauff, Eileen Finzel, Maria Herrich-Schäffer, Antonia Heimstädt, Kira Schönhals, Emilia Trunzer, Hannah Höhn, Lisl Lengdobler und Liliane Pilz. Fotos: Ernst Weitl
Die erfolgreichen TVK-Mädels "aufgereiht" auf dem Schwebebalken, den sie nicht immer als ihr Lieblingsgerät betrachten (von links): Lena Kuhrau, Mia Fischer, Michelle Moore, Salome Umlauff, Eileen Finzel, Maria Herrich-Schäffer, Antonia Heimstädt, Kira Schönhals, Emilia Trunzer, Hannah Höhn, Lisl Lengdobler und Liliane Pilz. Fotos: Ernst Weitl
+1 Bild

Neben dem TV Ketschendorf beteiligten sich auch Turnerinnen vom TSV Hof, vom TSV Kulmbach und vom TV Schnabelwaid an den oberfränkischen Meisterschaften in der Coburger Pestalozzi-Halle. Geturnt werden mussten an allen Geräten Übungen, die je nach Altersklasse den Anforderungen "Kür modifiziert" Leistungsklasse (LK) 2 oder LK 3 entsprechen mussten.

Im Wettkampf der LK 2 startete der TVK mit Eileen Finzel, Lena Kuhrau und Michelle Moore. Lena turnte mit 53,80 Punkten das beste Ergebnis des Tages und war auch am Sprung und Boden Tagesbeste.

Eileen überzeugte vor allem am Barren und Balken und Michelle hatte ihr bestes Ergebnis am Boden. Als Mannschaft turnten die Mädchen einen guten Wettkampf und wurden mit der Goldmedaille belohnt.

Im Wettkampf der LK 3, in der die Anforderungen leichter sind, startete der TVK mit zwei Mannschaften, die unter sechs angetretenen Mannschaften Gold und Silber gewannen. Die 1. Mannschaft ging mit Kira Schönhals, Salome Umlauff, Emilia Trunzer und Mia Fischer an die Geräte und holte sich den Sieg knapp vor der 2. TVK-Mannschaft, die sich in der Besetzung Antonia Heimstädt, Lisl Lengdobler, Liliane Pilz und Hannah Höhn mit den älteren Vereins-Kolleginnen messen musste.

Auch die Einzelrangfolge dominierten die TVK- Mädchen: Hannah Höhn (TVK II) gewann vor Emilia Trunzer (TVK I) und auf den guten dritten Platz reihte sich Liliane Pilz (TVK II) ein.

Ganz sicher gestanden

Maria Herrich-Schäfer verstärkte in der LK 3 als Gastturnerin die Mannschaft des TV Schnabelwaid, mit der sie den 3. Platz hinter zwei Mannschaften aus Hof belegte. In der inoffiziellen Einzelwertung platzierte sich Maria auf einem guten fünften Rang und durfte ganz besonders stolz sein auf ihren erstmals in einem Wettkampf über den Sprungtisch gezeigten "Tsukahara", den sie sicher in den Stand brachte. tl

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren