Altendorf

Kürbisse: Die Saison ist eröffnet

Altendorf stand dabei wieder ganz im Blickpunkt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Interesse an der offiziellen Eröffnung der Kürbissaison war groß. Foto: Andrea Spörlein
Das Interesse an der offiziellen Eröffnung der Kürbissaison war groß. Foto: Andrea Spörlein

In Altendorf ist ab sofort die Kürbissaison offiziell eröffnet. Bereits zum 23. Mal hatte die Gemeinde zur "Kürbisernte" und zur Verkostung von Kürbisspezialitäten eingeladen. Der Termin ist gleichzeitig der Startschuss für die Vorbereitung auf das Altendorfer Kürbisfest am 7. Oktober 2018, mit dem sich die Gemeinde Altendorf mittlerweile ein "Markenzeichen" weit über den Landkreis Bamberg hinaus, erarbeitet hat.

Zum traditionellen Start der Kürbissaison kamen, trotz der etwas unbeständigen Witterungsverhältnisse, wieder zahlreiche Altendorfer Bürger, die Kürbisköniginnen und -könige der vergangenen Jahre sowie die örtliche Politikprominenz, um gemeinsam vom Altendorfer Rathaus zum Feuerwehrgelände zu ziehen. Dort durften dann die Ehrengäste die ersten Kürbisse ernten und die aktuelle Ortsbegrüßungstafel enthüllen.

Dann ging es zurück mit besonders schönen Exemplaren der "Riesenbeeren" ins Festzelt. Hier konnten die vorbereiten Kürbisspezialitäten, wie z.B. die leckere Kürbissuppe, Kürbisbrötchen, Kürbismuffins mit Schinken, Kürbiskräpfla, Kürbiskörbchen, Brote mit einem pikantem Kürbisaufstrich probiert werden. Darüber hinaus gab es die Möglichkeit, mit einem Kürbis-Secco oder einer schmackhaften Kürbisbowle auf die neue Saison anzustoßen. Sehr gelobt wurden auch die Krapfen der amtierenden Kürbiskönigin Annelies Schlund "zwar ohne Kürbis, aber trotzdem sehr lecker". Bernd Först, vom gleichnamigen Kürbishof, erklärte, dass seine Kürbisse trotz der langen Dürreperiode gut geworden sind und sie auch den Hagelschaden gut weggesteckt haben.

Först ist Kürbisbauer im Nebenerwerb und freut sich, dass er die Tradition weiter aufrechterhalten kann. Hat doch sein Vater Nikolaus Först vor über 40 Jahren mit dem Kürbisanbau begonnen. Und der 82-Jährige ist immer noch eine ganz wichtige Stütze des Betriebs. Leider fällt er in diesem Jahr aufgrund eines Sturzes aus.

Zwölfjährige hilft mit

Tochter bzw. Enkeltochter Patricia, schon zwölf Jahre alt, ist diesem Jahr auch wieder bei der Kürbissaison-Eröffnung dabei.

Sie ist sehr interessiert und hilft schon viel mit beim Verkauf und beim großen Fest im Oktober. In diesem Jahr wird es im Hof der Familie Först einige Neuerungen in der Gastronomie und bei der Dekoration geben.

Altendorfs Bürgermeister Karl-Heinz Wagner (CSU) betonte in seiner Begrüßung, wie wichtig die Tradition des Kürbisanbaus für Altendorf ist. Damit und mit dem Kürbisfest ist die Kommune weit über den Landkreis hinaus bekannt geworden.

Die Vorbereitungen für das Fest sind nahezu abgeschlossen und man sieht dem Kürbisfest am 7. Oktober mit der notwendigen Ruhe und Gelassenheit entgegen.

Grußworte sprachen bei der Kürbissaisoneröffnung auch die Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege Melanie Huml (CSU), MdB Thomas Silberhorn (CSU), MdB Andreas Schwarz (SPD) und MdEP Monika Hohlmeier (CSU).

Die Jugendblaskapelle Buttenheim umrahmte die Feier musikalisch. Die Feuerwehr Altendorf sorgte in bewährter Weise wieder für die Sicherheit aller Teilnehmer.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren