Kronach
Schach-Kreisklasse

KSK-Jugend trumpft auf

Ihrer Favoritenrolle wurden die SF Windheim gerecht und siegten auch gegen den VfB Einberg. Über sich hinaus wuchsen die Jugendlichen des Kronacher SK und liegen nach dem Erfolg gegen den SC Steinwies...
Artikel drucken Artikel einbetten

Ihrer Favoritenrolle wurden die SF Windheim gerecht und siegten auch gegen den VfB Einberg. Über sich hinaus wuchsen die Jugendlichen des Kronacher SK und liegen nach dem Erfolg gegen den SC Steinwiesen II ebenfalls mit 4:0 Punkten hinter dem Tabellenführer auf Platz 2. Ohne Erfolg bleibt der TSV Untersiemau, der auch gegen den TSV Tettau II verlor. Nordhalben glich dagegen sein Punktekonto aus, da man in dieser Runde wegen des Rückzugs des SC Stockheim automatisch zwei Punkte erhielt. Kronacher SK III - SC Steinwiesen II 3:1

Ein schneller Erfolg gelang dem jüngsten Kronacher Spieler Johannes Renner, der für dieses Match sogar ein Turnier auf bayerischer Ebene absagte, gegen Klaus Flesch. Peter Klinger glich jedoch durch einen Sieg gegen David Müller aus. Eine starke Partie spielte Robin Beetz, der sich trotz seiner Jugend im Endspiel gegen Gerhard Holzmann durchsetzte. Die längste Partie spielte wieder einmal Hans Blinzler, der zwar bereits in der Eröffnung einen Bauern gewann, sich gegen Walter Schmittdorsch jedoch lange mühen musste, um den Vorteil zu realisieren. Ergebnisse: Blinzler - Schmittdorsch 1:0, Renner - Flesch 1:0, Beetz - Holzmann 1:0, Müller - Klinger 0:1. SF Windheim - VfB Einberg 3,5:0,5

Wesentlich enger, als es das Ergebnis vermuten lässt, ging es beim Heimauftakt der SF zu. Alexandra Büttner, die kurzfristig eingesprungen war, kam zwar mit einem kleinen Entwicklungsvorsprung aus der Eröffnung, akzeptierte aber das Remisangebot von Ingolf Bonk. André Vetter griff beherzt an und nutzte einen Fehler Mahrs zu entscheidendem Materialgewinn. Andy Bonk hatte das Remis fast schon auf dem Brett, als ihm reflexartig ein Figureneinsteller unterlief, was Markus Bergmann den ganzen Punkt bescherte. Oliver Christof beherrschte die einzige offene Linie und stand aktiver, als ein Fehlgriff Krugs die Partie sofort entschied. Das hätte auch knapper ausgehen können. mb/hn Ergebnisse: Christof - Krug 1:0, Bergmann - Bonk 1:0, Vetter - Mahr 1:0, Büttner - Bonk remis. TSV Untersiemau - TSV Tettau II 0:4

Ergebnisse: Pressel - Krumm 0:1, Gehlen - Güntsch 0:1, Bluder - Müller 0:1, Lisker - Stahl 0:1. hn

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren