Kronach
shopping

Kronacher Mädchen-Flohmarkt kommt erstmals ins Autohaus Vetter

Kronach — Shoppen, stöbern, kaufen und verkaufen: Trendige Kleidung, die in manchen Kleiderschränken nur noch Lücken füllt, Accessoires, die zu keinem Outfi...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kronach — Shoppen, stöbern, kaufen und verkaufen: Trendige Kleidung, die in manchen Kleiderschränken nur noch Lücken füllt, Accessoires, die zu keinem Outfit mehr passen, oder die Jacke, die nur wenige Male getragen wurde - Klamotten und andere Dinge, für die man selbst aus unterschiedlichen Gründen keine Verwendung mehr hat, sind für andere dagegen wahre Schätze.
Der Kronacher Mädchenflohmarkt ist dieses Mal doppelt so groß wie bisher. Erstmals findet das Mega-Event nämlich im Autohaus Vetter in der Ludwigsstädter Straße 8 in Kronach statt, nahe des Schützenplatzes.
Da es dort reichlich Platz gibt, können sich die Mädels heuer gleich auf 60 Verkaufsstände freuen.


Idee aus Stuttgart

Das "wahnsinnig tolle Shoppingerlebnis" erfolgt erneut unter der Regie von Raphaela Kotschenreuther. Die Idee dafür kam der Windheimerin durch eine ähnliche Veranstaltung in Stuttgart, die regelrecht von den Mädels "überrannt" wurde. Die staatlich geprüfte Handelsfachwirtin, mittlerweile stolze Besitzerin der "trendique" in Kronach, hatte damals beruflich in dieser Ecke zu tun und wurde so auf den dort stattfindenden Mädchenflohmarkt aufmerksam. Sie dachte, dass das auch etwas für Kronach wäre, wo solche Veranstaltungen zu jener Zeit noch überhaupt nicht bekannt waren.


Sechs Stunden shoppen

Bereits die Premiere am 13. Oktober 2012 lief dann gleich richtig gut und wurde zu einem großen Erfolg - wie auch die sechs Fortsetzungen.


Viele Parkplätze

Am Sonntag können nun erneut Mädels Platz für Neues schaffen sowie alle Schnäppchen-Jägerinnen jede Menge neue Lieblingsteile erwerben, sechs Stunden lang.
Vor dem Autohaus gibt es jede Menge Parkplätze. "Die Mädels können also ihre neuen Schätze sofort ins Auto laden und fleißig weiter shoppen", sagt Raphaela Kotschenreuther. Auch der Umkleide-Bereich ist größer. Zudem ist das Autohaus beheizt.
Der Flohmarkt ist dann auch ganz anders als das, was man sich gemeinhin unter einem Flohmarkt vorstellt. Es gibt dabei nur wirklich schöne, moderne Sachen - manche sogar noch ungetragen.
Das Geld, das die Verkäuferinnen an ihrem eigenen Stand einnehmen, wird oft gleich wieder in neue Klamotten und Co. investiert: Nach dem Ausräumen gibt es ja schließlich wieder Platz im Kleiderschrank.


60 Standplätze

"Die 60 Standplätze waren im Nu wieder ausgebucht. Ich musste heuer, obwohl wir jetzt so viel Platz haben, wieder einigen Mädels absagen", bedauert Kotschenreuther.
Geöffnet hat das Frauen-Paradies für Klamotten, Schuhe und Schmuck am Sonntag von 10 Uhr bis 16 Uhr.


Softdrinks und Brotzeit

Der Eintritt ist frei. Auch für Essen und Getränke ist gesorgt. An einem Food & Drink-Stand gibt es Softdrinks, Kaffee, Kuchen, Joghurt, Salat und Brotzeit.
Weitere Informationen gibt es auch auf der Facebookseite des "Kronacher Mädchenflohmarkts".
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren