Kronach
Genussort

Kronach will seine kulinarischen Schätze für den Tourismus stärker nutzen

Kronach —  Regionale Spezialitäten, handwerkliche Herstellung und gelebter Genuss - das sind die Zutaten, für die Kronach in diesem Jahr unter vielen Bewerbern zu einem der 100 Genussorte Bayerns gekü...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sie setzen auf den Genuss (von links): Tina-Christin Rüger (Botschafterin), Philip Kober (TVB), Kerstin Löw (TVB-Betriebsleiterin), Christa Franz, Thomas Baier (beide Genussführungs-Gästeführer) und Kerstin Rentsch (Genussort Kleintettau) Foto: Heike Schülein
Sie setzen auf den Genuss (von links): Tina-Christin Rüger (Botschafterin), Philip Kober (TVB), Kerstin Löw (TVB-Betriebsleiterin), Christa Franz, Thomas Baier (beide Genussführungs-Gästeführer) und Kerstin Rentsch (Genussort Kleintettau) Foto: Heike Schülein
Kronach —  Regionale Spezialitäten, handwerkliche Herstellung und gelebter Genuss - das sind die Zutaten, für die Kronach in diesem Jahr unter vielen Bewerbern zu einem der 100 Genussorte Bayerns gekürt wurde. Auch Wallenfels, Kleintettau und die fränkische Rennsteigregion waren mit ihren Bewerbungen erfolgreich.
"Wichtig ist eine vernetzte Vermarktung unter den einzelnen Genussorten", betonte Kerstin Löw, Betriebsleiterin des Tourismus- und Veranstaltungsbetriebs (TVB) der Stadt Kronach bei einem Pressegespräch. Zusammen mit der Kronacher Botschafterin Tina-Christin Rüger, den Genussführungs-Gästeführern Christa Franz und Thomas Baier, Kerstin Rentsch vom Genussort Kleintettau sowie TVB-Mitarbeiter Philip Kober stellte sie gemeinsam entwickelte Angebote und Projekte wie auch Werbemittel vor. "Regionalität ist ein wichtiges Thema, mit dem man punkten und die Menschen begeistern kann", zeigte sich Löw sicher. Was liege also näher, als die kulinarischen Schätze und Traditionen Kronachs auch touristisch umzusetzen.
Für die Außendarstellung wurde eine Reihe neuer Werbemittel entwickelt. Hierzu zählen zwei Postkarten ebenso wie ein neues Roll-up. Die Imagebroschüre von Kronach wurde um Genussort erweitert wie auch der Stadtplan.
Am kommenden Wochenende gehen drei Genussorte - Kronach am Freitag, Kleintettau am Samstag sowie Hof am Sonntag - beim Bayerischen Genussfestival in München am Odeonsplatz an den Start. Drei Tage lang können dort täglich 6000 Besucher kulinarische Schmankerl in den Pavillons entdecken. Es gibt zahlreiche Stände, an denen die Genusshandwerker ihre Produkte präsentieren.
"Alle Genussorte waren eingeladen, sich zu bewerben. Aus Platzgründen wurde nur ein kleiner Kreis ausgewählt - und die drei Orte sind dabei", verdeutlichte Philip Kober. Am Freitag werden auf der Bühne Kerstin Löw, Tina-Christin Rüger und Thomas Baier Kronach unter anderem Bratwürsten, Schwatzela und Blöchla präsentieren sowie am Samstag Kerstin Rentsch und Thomas Baier Kleintettau mit Sträubla und Blöchla.
Im Herbst startet auch eine Reihe von Schlemmerführungen - eine Mischung aus bewährten und neuen Angeboten. Ihren Beginn finden diese am 1. September mit der Krimi-Führung mit Henkersmahlzeit "Gauner, Galgenvögel & Gehenkte". "Das ist ein richtiger Renner", strahlt Christa Franz. Auch bei der Rosenmesse am 8. und 9. September wird sich Kronach als Genussort präsentieren. Mehr dazu unter www.kronach.de.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren