Steinberg
Baseball

Kronach Royals machen großen Schritt Richtung Meisterschaft

Die Baseballer der Kronacher Turnerschaft haben den Titelgewinn in der Landesliga Nord vor Augen. Der Tabellendritte, die Erlangen White Sox, verlangte den Kronachern allerdings alles ab. Im Hinspiel ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine gute Leistung beim Pitching und in der Feldverteidigung sorgte in den Spielen gegen Erlangen dafür, dass die Kronach Royals sich zwei Siege im Kampf um die Meisterschaft sicherten.  Foto: Kronach Royals
Eine gute Leistung beim Pitching und in der Feldverteidigung sorgte in den Spielen gegen Erlangen dafür, dass die Kronach Royals sich zwei Siege im Kampf um die Meisterschaft sicherten. Foto: Kronach Royals
Die Baseballer der Kronacher Turnerschaft haben den Titelgewinn in der Landesliga Nord vor Augen. Der Tabellendritte, die Erlangen White Sox, verlangte den Kronachern allerdings alles ab. Im Hinspiel hatten die White Sox den Royals eine von nur zwei Saisonniederlagen beigebracht.
Im ersten Spiel ging es trotz des letztlich hohen Kronacher Siegs sehr ausgeglichen zu. Die Royals setzten sich nur durch ihre starke Defensive durch. Im zweiten Spiel musste Kronach lange einem Rückstand hinterherlaufen und drehte die Begegnung erst zum Ende hin.

Kronach Royals -
Erlangen White Sox 11:1

Auf beiden Seiten überzeugten von Beginn an die starken Pitcher. Beide Teams taten sich schwer, Hits zu schlagen und so gab es wenige Möglichkeiten zu punkten. Im ersten Inning ließ die Kronacher Defensive - trotz zweier Hits der White Sox - keine Punkte zu. Im Gegenzug gelang den Royals durch gutes Baserunning zwei Punkte. Danach das gleiche Bild. Die Kronacher Defensive stand sicher und ließ keinen Spieler aus Erlangen die Bases erreichen. Der Offensive genügte ein Hit, um auf 4:0 zu erhöhen. Auch im dritten und vierten Inning konnten sich die Royals nicht deutlich absetzen.
Zwar ließen die Kronacher keine Punkte für die Gäste zu, aber auch Erlangen stand gut und verhinderte Zählbares. So stand es vor dem fünften Spielabschnitt 6:0. Jetzt gelang den White Sox der erste Punkt, aber die Hoffnung der Gäste, das Spiel zu drehen, wurde schnell zunichte gemacht. Die Schlagleute der Royals hatten plötzlich ihre Sicherheit gefunden und erhöhten mit einer Serie von Hits auf 11:1 und beendeten das Spiel schließlich mit der "10-Run-Rule".
Für die Kronach Royals spielten: Matthias Hofmann (0 Hits/1 Run), Niko Hofmann (2/2), Marcel Rösler (2/0), Marco Limmer (1/0), André Wicklein (0/1), Ralf Zotemantel (2/2), Jan Schneider (1/1), Josef Riegel (2/3), Kilian Gräbner (0/1). Pitcher für die Royals: Niko Hofmann.

Kronach Royals -
Erlangen White Sox 11:10

Im zweiten Spiel ging es zunächst wie im ersten los. Die Royals führten nach zwei Spielabschnitten mit 3:1, doch im dritten Inning kippte das Spiel. Die Erlanger Schlagleute schlugen viele Bälle und die sonst so sichere Royals-Defensive war einfach nicht bei der Sache. So holten die Gäste Punkt für Punkt und gingen mit 6:3 in Führung. Erst nach zweimaligem Pitcherwechsel beendete Kronach das Inning. Im Gegenzug brachten die Royals zwei Spieler nach Hause und auf verkürzten auf 5:6.
Jetzt wog das Spiel hin und her. Erlangen hatte nun eine Menge Selbstvertrauen und brachte viele Spieler auf die Bases. Aber mit einem sehenswerten Doubleplay verhinderte Kronach nach zwei Punkten der Gäste Schlimmeres. Von dieser Drei-Punkte-Führung für Erlangen ließen sich die Royals aber nicht beeindrucken und zeigten die richtige Reaktion. Gleich sieben Spieler schafften es auf die Bases - vier davon punkteten. Jetzt führte Kronach wieder mit 9:8. Im fünften Inning verteidigten beide Teams gut, aber die Royals erhöhten dennoch auf 10:8. Aber die Entscheidung war immer noch nicht gefallen, denn die Gäste kamen im sechsten Inning noch einmal zurück. Die White Sox machten zwei schnelle Punkte, dann aber fand der Kronacher Pitcher sein Ziel und beendete die Erlanger Angriffe. Nun stand es 10:10: Die Royals brauchten einen Punkt, um das Spiel zu gewinnen. Gleich der erste Schlagmann schaffte es auf die Base und wurde von den folgenden Mitspielern zum Sieg sicher nach Hause gebracht.
Für die Kronach Royals spielten: Niko Hofmann (1 Hit/1 Run), Kilian Gräbner, Marcel Rösler (1/0), Sandro Heinritz (2/2), Marco Limmer (3/3), Michael Pfannenschmidt (1/2), Thomas Böhner (3/1), Jan Schneider, Josef Riegel (1/2), Jannik Himmel (1/0). Pitcher für die Royals: Marco Limmer, Jannik Himmel und Marcel Rösler.
"Erlangen hat uns im zweiten Spiel viel abverlangt, aber mit diesen beiden Siegen sind wir der Meisterschaft ein großes Stück nähergekommen", sagte Spielertrainer Marco Limmer. "Wir werden am letzten Spieltag gegen die SG Memmelsdorf/Hof noch einmal alles geben, um den benötigten Sieg zu holen." Die Royals bleiben mit diesen Erfolgen in der Tabelle weiter einen Sieg vor Schweinfurt. Am letzten Spieltag am 21. Juli in Memmelsdorf wollen die Kronacher Baseballer dann ihr Meisterstück liefern. aw
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren