Kulmbach
Betreuung

Krippenplätze für die Kleinsten sind gefragt

Kinder unter zwei Jahren in die Kita? Deutschlandweit hat sich der Anteil der ganz kleinen Kinder, die in der Krippe oder von Tageseltern betreut werden, in den vergangenen drei Jahren bei rund 33 Pro...
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Landkreis werden immer mehr Kinder unter zwei Jahren in einer Kita oder von einer Tagesmutter betreut. Symbofoto: Bernd Wüstneck/dpa
Im Landkreis werden immer mehr Kinder unter zwei Jahren in einer Kita oder von einer Tagesmutter betreut. Symbofoto: Bernd Wüstneck/dpa

Kinder unter zwei Jahren in die Kita? Deutschlandweit hat sich der Anteil der ganz kleinen Kinder, die in der Krippe oder von Tageseltern betreut werden, in den vergangenen drei Jahren bei rund 33 Prozent eingependelt. Im Kreis Kulmbach verbringen 36,1 Prozent aller unter Zweijährigen nach den aktuellen Daten des Regionalatlas Deutschland den Tag in Kinderkrippen bei Tageseltern. Das heißt: Der Trend zur frühen Betreuung hat sich weiter fortgesetzt. Im Vorjahr waren es 34,6 Prozent. Nur zum Vergleich: Im Jahr 2009 hat die Zahl der unter Zweijährigen, die tagsüber betreut wurden, noch bei 17 Prozent gelegen.

Unumstritten ist das Angebot nicht: Vollzeitmütter brauchen das Angebot kaum, viele gut ausgebildete Akademikerinnen, aber auch Schichtarbeiterinnen und Alleinerziehende, wollen oder können nicht drauf verzichten. Wobei wollen und können natürlich auch vom Familieneinkommen abhängt. Bundesweiter Spitzenreiter ist der Kreis Wittenberg in Sachsen-Anhalt mit einer Betreuungsquote bei den unter Zweijährigen von 63,4 Prozent.

Im Landkreis betreuten im Jahr 2017 Tagesmütter rund 0,7 Prozent der Kinder, Tageseinrichtungen rund 35,4 Prozent. Mit der Betreuungsquote von zusammen 36,1 Prozent liegt Kulmbach damit auf Platz 99 von 400 ausgewerteten Städten und Kreisen. zds

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren