Kulmbach
lehrer

Kreisverbände schließen sich zusammen

Die Kreisverbände Kulmbach und Stadtsteinach des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnen-Verbands (BLLV) fusionieren. Um die Zusammenlegung der beiden Kreisverbände Kulmbach und Stadtsteinach vorzubereite...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Kreisverbände Kulmbach und Stadtsteinach des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnen-Verbands (BLLV) fusionieren. Um die Zusammenlegung der beiden Kreisverbände Kulmbach und Stadtsteinach vorzubereiten, hatte ein Sondierungsgespräch der beiden Vorstände stattgefunden. Dabei bestand Einigkeit in der Vorstellung, in Zukunft als gemeinsamer Kreisverband zu fungieren. Der Kreisverband Stadtsteinach hat dem Antrag auf Zusammenlegung schon zugestimmt; nun stellte auch Kulmbachs Vorsitzender Gerd Elsner den Antrag, dass die beiden Kreisverbände Kulmbach und Stadtsteinach zusammengelegt werden. Nach einer einvernehmlichen Diskussion wurde dies einstimmig angenommen.

Gerd Elsner wies noch auf den Ehrenabend am 16. Juli im Gemeindesaal von St. Hedwig hin und ging auf Themen ein, die Lehrer und Lehrerinnen besonders beschäftigen. Das seien die Digitalisierung, ihre Umsetzung und Finanzierung, die Flexibilisierung beim Einschulungsalter und das betriebliche Gesundheitsmanagement an Schulen. Ende 2019 soll das neue arbeitsmedizinische Institut am bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit mit der Arbeit beginnen. Geplant sind zwei Zentren, eines in Nord-, das andere in Südbayern; dazu kommen dezentrale Beratungsstellen.

Dass der Arbeits- und Gesundheitsschutz schon längst hätte berücksichtigt werden müssen, zeigen Studien, die belegen, dass rund 30 Prozent der Lehrkräfte deutliche Symptome des Ausgebrannt-Seins zeigen und dass jede sechste Lehrkraft frühzeitig in den Ruhestand versetzt wird. Aufgaben des neuen Instituts seien deshalb die Beratung und Qualitätssicherung. Dazu zählen zum Beispiel das betriebliche Eingliederungsmanagement, der Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz oder der Lärmschutz. In mehreren Petitionen hatte der BLLV schon diesbezügliche Forderungen gestellt, etwa nach Betriebsärzten und Schulpsychologen für Lehrkräfte. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren