Haßfurt
Selbstverteidigung

Krav Maga: Nikolaus und Krüger absolvieren Ausbildung erfolgreich

Am Wochenende schlossen die beiden Krav-Maga-Trainer der Extreme Arts Academy Haßfurt, Denny Krüger und Bernd Nikolaus, die Ausbildung zum Security Instructor des Deutschen Krav Maga Verbandes (DKMV) ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nikolaus (l.) und Krüger Foto: Privat
Nikolaus (l.) und Krüger Foto: Privat
Am Wochenende schlossen die beiden Krav-Maga-Trainer der Extreme Arts Academy Haßfurt, Denny Krüger und Bernd Nikolaus, die Ausbildung zum Security Instructor des Deutschen Krav Maga Verbandes (DKMV) erfolgreich ab. DKMV-Bundestrainer Heiko Strohm leitete den Kurs. Zu den Inhalten der Ausbildung in Ludwigshafen gehören das Überwältigen, Fixieren, Festnehmen und Abtransportieren von Personen. Hierbei stehen zwei Zielsetzungen im Vordergrund: Zum einen soll die Zielperson durch falsche oder inkorrekt ausgeführte Sicherungstechniken nicht unnötig verletzt werden, zum anderen soll das Risiko eines Kontrollverlustes und somit eine Gefährdung von Sicherheitsdienstmitarbeitern und Dritten minimiert werden. Der Begriff "Krav Maga" bedeutet "Kontaktkampf". Ursprünglich für das israelische Militär entwickelt, wurde das Selbstverteidigungssystem nach und nach an die Tätigkeit der Polizei und später auch an den zivilen Bereich angepasst. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf einfachen, effektiven Techniken der Selbstverteidigung. Da die natürlichen Reaktionen und instinktiven Bewegungen des Menschen in die Übungen eingebunden werden, sind die Grundtechniken sehr eingängig und recht schnell zu erlernen. Griffe lösen, Schläge und Tritte abwehren, sich gegen bewaffnete Angreifer durchsetzen sowie Gefahrensituationen richtig einschätzen sind Inhalte des Trainings. Ziel ist es, mit den Gefahren des Alltags bewusster umzugehen und sich im Ernstfall effektiv schützen zu können. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren