Kraisdorf

Kraisdorfer Wehr erhält Fahrzeug

Die Regierung von Unterfranken hat der Gemeinde Pfarrweisach 24 200 Euro für den Kauf eines Tragkraftspritzenfahrzeugs (TSF) für die Freiwillige Feuerwehr i...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Regierung von Unterfranken hat der Gemeinde Pfarrweisach 24 200 Euro für den Kauf eines Tragkraftspritzenfahrzeugs (TSF) für die Freiwillige Feuerwehr in Kraisdorf bewilligt. Durch diese Beschaffungsmaßnahme wird laut einer Pressemitteilung der Regierung ein Tragkraftspritzenfahrzeug, Baujahr 1981, ersetzt.


im Brandfall

Tagkraftspritzenfahrzeuge dienen als kleinste Löschfahrzeuge überwiegend zur Brandbekämpfung. Sie können eine Feuerwehrstaffel mit sechs Feuerwehrfrauen oder Feuerwehrmännern aufnehmen und sind mit einer feuerwehrtechnischen Beladung für eine Löschgruppe von neun Feuerwehrleuten einschließlich der Tragkraftspritze ausgestattet. Für das Tragkraftspritzenfahrzeug TSF wird ein handelsüblicher Kastenwagen oder ein handelsübliches Fahrgestell mit Doppelkabine mit einer zulässigen Gesamtmasse von maximal. 4750 Kilo und Straßenantrieb verwendet. Die staatliche Förderung erfolgt den Angaben zufolge aus Mitteln der Feuerschutzsteuer.
In Kraisdorf hatte man bereits seit Jahren mit der Anschaffung eines neuen TSF-W - also samt "W" wie Wassertank mit rund 500 Liter Fassungsvermögen - geliebäugelt, weil für das alte Fahrzeug immer wieder Reparaturen anfielen. Allerdings hatte der hohe Kaufpreis von etwa 90 000 Euro das Vorhaben verzögert. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren