Erlangen

Kraftfahrer muss seinen Rausch ausschlafen

Beamte der Erlanger Verkehrspolizei haben am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr in der Autobahnrastanlage Aurach-Nord einen Kraftfahrer kontrolliert, der gerade ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Beamte der Erlanger Verkehrspolizei haben am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr in der Autobahnrastanlage Aurach-Nord einen Kraftfahrer kontrolliert, der gerade plante, die Fahrt mit seinem 40-Tonner fortzusetzen. Die Alkoholfahne, die den 38-Jährigen umgab, veranlasste die Polizei dazu, einen Alkoholtest durchzuführen. Das Ergebnis lag bei mehr als 1,00 Promille. Da er nicht gefahren war, konnte er seinen Führerschein behalten. Allerdings wurden die Fahrzeug- und Frachtdokumente sichergestellt, um den betrunkenen Fernfahrer nicht in Versuchung zu führen, trotz Belehrung weiterzufahren. Diese erhielt er am Morgen zurück, nachdem er seinen Rausch ausgeschlafen hatte und völlig nüchtern war. pol


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren